Steht mir Schüler-BAföG / Wohngeld o.ä. zu?

  • Hallo allerseits,


    ich lebe seit einigen Jahren nach dem Tod meiner Mutter bei einer Pflegefamilie. Dieses Zusammenleben ist alles andere als human. Lauter Umgangston, ständige Kritik und Gewaltakte gehören zum Alltag. Deshalb möchte ich nun mit 18 demnächst ausziehen. Einkünfte belaufen sich mit Kindergeld , Unterhaltszahlungen und Halbwaisenrente auf ca 400E mtl zzgl ca 250E aus Nebenjob (400-Basis).
    Ich mache derzeit mein Abi und kann so einfach nicht mein Potential entfalten.


    Nun meine Fragen,


    stehen mir zusätzliche Zuschüsse zu?
    ist dies ein akzeptabler Grund für den Erhalt von Schülerbafög?
    Was für Wohnungen werden geduldet / gefördert (1 Z Whg, WG, möbl. Zimmer...)


    Danke für alle Antworten, ich werden außerdem auch ein Gespräch mit dem Jugendamt suchen.


    LG

  • Hi,


    zu meinem Vater hab ich bislang keinen Kontakt gehabt. Würde es bei einem ruhigerem Leben gerne nachholen...
    Und die Pflegeeltern sind Onkel und Tante aus der Familie. War damals so gerichtlich abgesegnet, hätt ich das mal früher gewusst...


    Ich hab schon gelesen, dass das bafög mit dem unterhalt gerne vom amt aufgerechnet wird und somit ggf nicht mehr gezahlt werden muss.


    Desweiteren bietet das Jugendamt in solchen Fällen wohl auch gerne sog. betreutes Wohnen oder ähnliche WGs an. Die Chance auf ne eigene Wohnung steht wohl nicht so gut oder.


    lg

  • Du solltest auf alle Fälle mit dem Jugendamt reden und denen auch Deinen Wunsch nach einer eigenen Wohnung erläutern. Ob die sich drauf einlassen ist fraglich allerdings könnten die wenigstens dafür sorgen dass Du bei Onkel und Tante rauskommst und das scheint mir erst mal das wichtigste zu sein. Schüler BAföG kannst Du beantragen wenn allerdings das JA für Deine Wohnung aufkommt steht denen auch das BAFöG zu. Red mal mit denen und dann schreib hier wieder wie die sich zu der Sachlage stellen


    Gruss Andy