Wohngeld als Student? Bafög außerhalb der Regelstudienzeit?

  • Moin,

    Ich bin vor kurzem ausgezogen und studiere vollzeit an der Fachhochschule in kiel. Nebenbei arbeit ich im Einzelhandel um mir die Wohnung und das Studium zu finanzieren allerdings wird das alles etwas knapp. Bafög habe ich noch nie erhalten und werde ich wahrscheinlich auch nicht bekommen da ich nicht mehr in der Regelstudienzeit bin.

    Nun ist die frage ob ich Wohngeld beantragen kann bzw. Es eine andere Art von Bafög gibt.

    Danke für eure Hilfe.

  • Hallo,


    ja, du kannst Wohngeld beantragen. Dafür ist es notwendig, dass du sicher kein Bafög bekommst. Ich glaube, man muss das auch nachweisen. Das heißt, du musst erst einen Bafög Antrag stellen, der abgelehnt werden muss, und mit dem Ablehnungsbescheid kannst du Wohngeld beantragen.


    Um Wohngeld zu erhalten, brauchst du auch ein Mindesteinkommen. Das ist 80% von der Summe aus Warmmiete und Regelsatz ALG2 (430Euro). Dies musst du als Einkommen haben, um Wohngeld erhalten zu können. Also wenn die Warmmiete 570Euro sind, dann 80% von 1000Euro, sind 800Euro.

    Dein Einkommen sollte aber auch nicht größer als dieser Betrag sein, weil dein Wohngeld sonst geringer ausfällt.


    Falls ein Kredit in Frage kommt, vielleicht mal bei der KfW schauen. Die haben günstige Kredite für Studenten.


    VG

  • Danke Chris3..... aber mein Sohn hat ein Bafög Antag bewilligt bekommen..aber wie gesagt , er bekommt nur €136 im Monat ! Naturlich kann er damit nicht Leben ..Er hat kein Einkomm ( er Studiert halt)..hat er dann kein Anspruch auf Wohngeld?

  • Ich will ehrlich zu euch sein im Endeffekt geht es mir darum die GEZ gebühren zu sparen ich habe zwar nicht sooo viel geld aber komme damit über die Runden nur die 210 € GEZ im jahr finde ich einfach überzogen.

    Hat da vlt jemand einen tipp?