Berufstätigkeit im Ausland

  • hallo,


    unsere Tochter (26,5 Jahre) hat im Oktober 2020 ein Bio Studium begonnen. Abitur war 2012. Seit Dezember 2012 war sie fast durchgehend im Ausland und knapp 6 Jahre davon berufstätig. Sie war vollzeitbeschäftigt, hatte etwa durchschnittlich 1000€ netto und sich Schritt für Schritt berufsbegleitend zum Tauchlehrer (gesamt 8 Zertifikate) qualifiziert. Die Ausbildung an sich (Tauchscheine) finanzierten wir Eltern. BAFöG Bewilligung kam zwischenzeitlich, wir hatten auf elternunabhängiges gesetzt, bekommt sie aber nicht. Nun arbeiten wir am Widerspruch, wie kann argumentiert werden? Die Nachweisführung ist aufgrund komplett anderer Steuer- und Sozialsysteme in Südostasien und nun noch der vielen aufgrund Coronakrise platt gemachten Unternehmen extrem schwierig bzw. unmöglich. Für Tipps und Argumente wäre ich sehr dankbar.