Kursgewinne aus ETFs

  • Hallo zusammen,


    Ich würde gern wissen, ob auch nicht realisierte Kursgewinne beim Wohngeldantrag anzugeben sind? Ich meine damit explizit keine ausgeschütteten Beträge sondern Kursgewinne von ETFs, welche aber ja auch pauschal unter die Abgeltungssteuer fallen.

    Dazu frage ich mich, wann der Stichtag wäre, ab dem ich einen möglichen Kursgewinn angebe. Wenn die Abgeltungssteuer mit Abschluss des Jahres anfällt, mein Wohngeldbescheid aber noch bis bspw. April läuft und ich vorher keine Kapitalerträge hatte, gebe ich die ggf. anzugebenden Kursgewinne dann bei der neuen Antragsstellung mit an? Und was ist dann meine Quelle? Muss ich den Gewinn schätzen oder auf den Steuerbescheid warten?

    Habe bisher lediglich Infos zu nicht realisierten Aktienkursgewinnen gefunden, diese werden ja aber auch steuerlich anders behandelt, daher nun meine Frage.

    Vielen Dank für Eure Hilfe!