erstmalig Antrag auf Wohngeld, Amt will Negativbescheid=> rechtens?

  • Guten Morgen,


    ich habe zuvor kein Wohngeld bezogen, niemals einen Antrag auf Wohngeld gestellt.

    Bin vor einem Jahr in eine andere Stadt gezogen, habe Monate später einen Antrag auf Wohngeld gestellt.


    Jetzt will das Wohngeldamt meiner neuen Stadt =>einen Negativbescheid der theoretisch (ehemals) zuständigen Wohngeldbehörde haben.

    Ist das richtig?

    Warum?


    Ich hoffe, hier gibt es user, welche mir diesen sinnlosen Quatsch erklären können.

    Denn ich habe noch nie zuvor Wohngeld erhalten. Wozu dann diesen Negativbesheid?