Unbillige Härte / Vermögen für Selbstständigkeit Meister-BAföG

  • Hallo,

    mein Vermögen liegt über der Grenze von 45.000 Euro. Dieses Geld wurde von mir eisern gespart um mich später einmal Selbstständig zu machen. Ich muss auch nach der Meisterprüfung noch sparen, um eine entsprechende Summe zu erreichen, die den Banken ausreicht. Werde ich jetzt dafür bestraft, das ich die ganzen Jahre schon gespart habe wo es nur geht? Auf der Info-Hotline zum Aufstiegs-BAföG konnte mir keiner etwas sagen. Es geht hier um den Beitrag zum Lebensunterhalt. Dieser ist ja Vermögensabhängig und wird ab 01.08.2020 aus Zuschuss gezahlt. Welche Regeln gibt es hier zum Thema unbillige Härte? Für eine Selbstständigkeit wird nun mal auch am Anfang ausreichend Kapital von den Banken gefordert.


    Gruß Hansi