Bafög und MiniJob

  • Hallo !!!

    Ich weiß, dass mir neben dem Bafög ein Zuverdienst von maximal 450€ monatlich bzw. 5400/Jahr zusteht, also mein Freibetrag mit Bafög bei 5400€ im Jahr liegt.

    Nun arbeite ich in der Gastronomie, das bedeutet, dass das Trinkgeld Eben noch on top auf mein Gehalt kommt.
    Nun war es bis jetzt immer so, dass es nur Barzahlung gab und man sein Trinkgeld am Ende der Schicht immer behalten konnte.

    Nun wird es aber immer mehr zum Trend, online bereits Trinkgeld zu zahlen und dies wird nicht am Ende der Schicht ausgezahlt, sondern wird auf der Lohnabrechnung extra aufgeführt.
    Trinkgelder sind steuerfrei und zählt auch nicht zum Gehalt, sondern ist ein Zusatz. Es bleibt dementsprechend weiterhin ein MiniJob, bei dem der jahresverdienst nicht über die 5400€ steigt.

    Ist das Trinkgeld dann trz anrechenbar vom Bafög-Amt ? Vor allem variiert das ja sehr stark mal gibt es gute Mal weniger gute Monate. Muss ich dann monatlich eine Lohnabrechnung abgeben ? Oder reicht das wenn ich angebe das ich ein MiniJob ausführe, weil mein maximales JahresGehalt bleibt ja weiterhin bei den 5400€. Das Trinkgeld zählt ja NICHT als Gehalt und ist steuerfrei.


    wäre sehr erfreut, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

    Mit freundlichen Grüßen