Plausibelitätserklärung Wohngeldantrag

  • Hallo Forum,

    ich bin seit 01.April 2020 in Regelrente. Gleichentags habe ich einen Antrag auf Wohngeld gestellt und alle erforderlichen Unterlagen (einschl. Vermögen) beigefügt.

    Mein Einkommen liegt unterhalb der Einkommensgrenze. Das Amt hat mir den Fehlbetrag errechnet. Ich möge plausibel erklären, wie ich meinen

    Lebensunterhalt bestreiten werde. Da ich mein Vermögen nicht auf dem Konto sondern im Tresor aufbewahre, weiss ich nicht so recht, wie ich formulieren soll, da

    ich ja meinen Vermögensabbau nicht monatlich über Kontoauszüge nachweisen kann.

    Weiss Jemand Rat? Vielen Dank.

  • Hallo,


    na ja, Bargeld ist natürlich schwer nachzuweisen. Am besten erklärst du schriftlich, über welchen Barbetrag du verfügst und wieviel du davon monatlich ausgibst (zumindest so grob). Könnte halt sein, dass der Sachbearbeiter verlangt, dass du das Bargeld auf das Konto einzahlst.


    Gruß

    Simone