Anspruch BAB und Aufstocken Wohngeld

  • Hallo Zusammen,


    folgende Thematik. Mein zu betreuender Jugendlicher zieht bald in eine Dreier-WG. Diese WG ist eine integrative Wohngruppe eines freien Trägers mit eingestreuten Plätzen für Jugendliche die nach §13.3 SGB VIII teil-betreut wird. Mein Jugendlicher ist kein Jugendhilfeempfänger. Er und ein Weiterer füllen die Wohngruppe auf. Er macht derzeit eine Ausbildung zum Verkäufer und hat ein ungefähres Nettoeinkommen von 600€.

    Jetzt kostet der Wohnplatz für das Zimmer glatt 800€ (667,- € für die Nutzung der Räume sowie Nebenkosten von 123,-€ für Heizung, Strom und Wasser und 10,-€ für das Internet). BAB bekommt er 180€. Ungefähr wie viel Euro Wohngeld sind denn zu erwarten, die er zum Aufstocken bekommen wird?

    Falls relevant: die Wohngruppe besteht aus drei Zimmern (ungefähr 11qm) + Gemeinschaftsbad + Gemeinschaftsküche + Aufenthaltsräume (im Gebäude).


    Vielen Dank im Voraus

  • Hallo,


    Mein zu betreuender Jugendlicher zieht bald in eine Dreier-WG.

    Als Betreuer hätte ich erwartet, dass du mit Hilfe von Tante Google zunächst herausgefunden hättest,

    dass für Schüler, Studenten und Auszubildende besondere Regelungen für den Bezug von Wohngeld gelten.

    Im Allgemeinen gilt hier, dass Studenten, Schüler und Auszubildende, die einen Anspruch auf BAföG oder

    Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) haben, kein Wohngeld beantragen können.


    Da nach deinen Aussagen auch tatsächlich BAB bewilligt wurde, ergibt sich dem Grunde nach kein Wohngeldanspruch.


    Eine Ausnahmeregelung in Bezug auf Wohngeld ist hier für mich nicht erkennbar,

    allerdings bin ich auch kein Experte im Bereich Wohngeld.


    Soweit Du jedoch eine Überprüfung hinsichtlich BAB wünscht, wären mehr Informationen notwendig.


    dms