Berechtigt für Wohngeld?

  • Hallo,


    ich stehe etwas auf dem Schlauch da ich verschiedene Wohngeldrechner benutzt habe und die Ergebnisse varieren von 0€ bis 170€ und bin jetzt unsicher ob ich überhaupt Wohngeld berechtigt bin.

    Kurz zur Situation:

    Ich bin 28, studiere und arbeite in Teilzeit (1070€ Brutto).

    Habe eine abgeschlossene Ausbildung, den Studiengang gewechselt und die Regelstudienzeit bereits überschritten.

    Ziehe demnächst um damit ich mir das Pendeln spare und habe Zusagen für 2 Wohnen (360€ kalt oder 410€ kalt).


    Vielen Dank im voraus

  • Hallo,


    es besteht Anspruch auf Wohngeld.


    VG


    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Off-Topic

    Zitat

    Ich bin 28, studiere und arbeite in Teilzeit (1070€ Brutto).

    Nettoeinkommen beträgt 860€.


    Du bist also voll sozialversicherungspflichtig. Arbeitest du mehr als 20 Stunden pro Woche?

  • Von einer Reduzierung der Stunden würde ich abraten, da du damit unter die Mindesteinkommensgrenze rutschst. D.h. der Anspruch auf Wohngeld entfällt. Es sei denn, du suchst dir eine günstigere Wohnung.


    1.070 € brutto (24 Wochenstunden)

    892 € brutto (20 Wochenstunden)

    abzgl. 73,10 € RV

    818,90 € netto

    abzgl. ca. 109,00 € studentische KV/PV

    bleiben 709,90 €


    Mindesteinkommen 432 € Regelbedarf + 470-500 € Miete

    Mit 860 € netto liegst du nur geringfügig unter dem Mindesteinkommen. Das ist für den Wohngeldanspruch unschädlich.

    710 € netto sind aber zu wenig.