Wohngeld Krankengeld Unterhalt pauschaler Abzug

  • Hallo an euch da draussen,


    ich bin ganz neu hier unterwegs und habe brennende Fragen zum Thema Wohngeld und Wohngeldberechnung / Wohngeldanspruch. Zwar habe ich mich in das Thema notgedrungen schon selbst etwas eingelesen, aber beim Thema "pauschaler Abzug" komme ich nicht weiter.


    Ich erhalte seit geraumer Zeit Krankengeld und habe sonst keinerlei Einkommen. Vom Brutto-Krankengeld zieht meine Krankenkasse AOK Plus die üblichen Beiträge ab (Rentenversg. 9,3%, Arbeitsförderg. 1,25%, Pflegeversg. 1,525%). Meine Wohngeldbehörde hat mir bei der Berechnung lediglich 10% pauschalen Abzug für die Rentenversicherung gewährt? Ist das so korrekt?


    Zu meinem Haushalt gehört noch mein 16jähriger Sohn (Schüler), der Unterhalt von seinem Vater monatlich erhält. Bei diesen Unterhalt-Einnahmen hat meine Wohngeldbehörde keinerlei pauschalen Abzug berücksichtigt. Wäre hier nicht ein pauschaler Abzug von 6% zu gewähren?


    Bitte helft mir weiter, damit ich ggf. etwas gegen unseren Wohngeldbescheid unternehmen kann und nicht sinnlos Widerspruch einlege.


    Besten Dank im voraus.


    fischelant