1.Fachrichtunwechsel. Unrecht BAföG gezahlt

  • Hallo,

    Ich habe in diesem SS mein Studium angefangen. In der Mitte des Semesters stellte ich fest, dass ich das Fach wechseln möchte. Ich habe in Juli den Exmatrikulationsantrag gestellt und auch sofort mich in das neue Fach eingeschrieben.


    Ich habe keine Klausuren geschrieben und könnte vielleicht nur Studiennachweise für die Vorlesungszeit nachbringen.


    Ich wollte meinen ersten Fachwechsel den BAföG Amt im August mitteilen. Sie verlangen eine Begründung, wo stehen soll warum und wann ich beschlossen habe das Fach zu wechseln.


    Ich habe mich leider zu spät darüber informiert, und verstehe jetzt, dass ich meinen Exmatrikulationsantrag doch nicht so früh stellen sollte. Das "Fachrichtungwechsel muss so früh wie möglich gemacht werden" habe ich etwas falsch verstanden...


    Das heisst, ich habe 2 oder 3 Monate BAföG unrecht bekommen... Gilt es als ein BAföG-Betrug?


    Ich will diese Situation dem Amt mitteilen und das ganze Geld sofort zurückzahlen.


    Wird mir danach noch eine zusätzliche Strafe drohen? Kann ich in meinem neuen Studium weiter BaföG bekommen, oder habe ich jetzt meinen Anspruch endgultig verloren?

    Ich mache mir schreckliche Sorgen.

    Danke im Voraus für die Hilfe