BAB Anspruch

  • Hallo,


    Ich habe 2 Fragen bezüglich der BAB.


    Ich beginne zum 1.8 dieses Jahres eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. Davor habe ich bereits eine Ausbildung in der Krankenpflege begonnen, nicht abgeschlossen und

    Eine Ausbildung auch zur Kauffrau für Büromanagement, die ein Jahr lief, leider auch nicht abgeschlossen.


    Meine neue Ausbildungsstätte ist ca 55 km (ein Weg) entfernt.


    Wenn ich jetzt noch keine Wohnung hab, kann ich trotzdem BAB beantragen, woraufhin ich mir dann eine Wohnung suchen kann? Oder wie schaffe ich die erste Zeit ohne BAB die Miete und Haltungskosten zu decken?


    Ich hätte die Möglichkeit, alleine in eine Wohnung zu ziehen, zusätzlich in eine WG mit meiner besten Freundin oder aber in eine gemeinsame Wohnung mit meinem Freund. Welche Möglichkeit abgesehen von der eigenen ist vom Anspruch am besten? Würde das Einkommen meines Freundes nicht angerechnet und wie wäre es wenn wir beide im Mietvertrag stehen würden? Müsste ich einen Untermietvertrag mit meiner Freundin oder meinem Freund vereinbaren?


    Vielen Dank!

  • Wenn ich jetzt noch keine Wohnung hab, kann ich trotzdem BAB beantragen


    § 60 Abs. 1 Nr. 1 SGB III: Die oder der Auszubildende wird bei einer Berufsausbildung nur gefördert, wenn sie oder er außerhalb des Haushalts der Eltern oder eines Elternteils wohnt ...


    Erst eigene Wohnung, dann BAB-Antrag.


    Oder wie schaffe ich die erste Zeit ohne BAB die Miete und Haltungskosten zu decken?


    Ausbildungsvergütung, Kindergeld, Ersparnisse, Unterstützung von den Eltern ...


    Welche Möglichkeit abgesehen von der eigenen ist vom Anspruch am besten?


    Die Günstigste. Beim BAB wird nicht die tatsächliche Miete berücksichtigt, sondern max. 325 € (ab 01.08.2019).