Kindergeld bei 2. Ausbildung

  • Hallo.


    ich bin 23 Jahre alt und habe mit 18 meine Ausbildung beendet als Fachangestellte für Bäderbetriebe,nun seit her arbeite ich in diesem Job. Diesen habe ich aber zum 30.6 jetzt gekündigt, weil ich ab August eine schulische Ausbildung beginnen werde zur Kinderpflegerin. Heute habe ich einen Bescheid bekommen. Hier steht das ich kein Anspruch habe, weil ich ja arbeitslos bin und über 21 bin. Bei Arbeitslosigkeit besteht nur Anspruch bis 21, dies habe ich ja auch verstanden und für den Zeitraum habe ich es nicht beantragt, sondern erst ab August 2019

    Habe ich Dan kein Anspruch auf Kindergeld, weil es eine schulische Ausbildung ist und der Zeitraum als arbeitslos anerkannt wird?

  • Entweder haben deine Eltern du geplante Ausbildung im Antrag nicht angegeben oder die Familienkasse hat sie übersehen. Da im Moment ohnehin kein Anspruch auf Kindergeld besteht und der Ausbildungsbeginn in der Zukunft liegt, hat die jetzige Ablehnung aber keine negativen Folgen für euch.


    Hol dir am ersten Schultag eine Schulbescheinigung. Deine Eltern können dann einen neuen Antrag auf Kindergeld stellen.

  • Welche Schule stellt vor Ausbildungsbeginn eine Schulbescheinigung aus? :/


    wurde deshalb abgelehnt.


    Oben schreibst du der Antrag wurde abgelehnt, "weil ich ja arbeitslos bin und über 21 bin."


    Ist aber egal. Die Familienkasse wird eine Bescheinigung verlangen, die nach Ausbildungsbeginn ausgestellt wurde. Stellt im August einen neuen Antrag auf Kindergeld. Sollte der, wider erwarten, auch abgelehnt werden, kannst du dich gern hier melden.