Habe ich Anspruch auf Wohngeld? Ich bitte um Euere Hilfe.

  • Hallo,


    Ich bin ein 38-jähriger Mann der seit dem Oktober letzes Jahres ein Onlinemasterstudium macht.

    Seit Oktober arbeite ich nur teilzeit und verdiene 1317,00 Eur brutto im Monat. Ich bezahle ganz normal alle Versicherungen (KV, RV...). Zusätzlich bezahle ich Fondsgebundene Rentenversicherung um 60 Eur monatlich (vom Nettogehalt). Also, vom Bruttolohn bekomme ich 1019 Eur netto. Das ist das einzige Geld was ich im Monat bekomme und so wird noch eine Weile sein müssen (noch 1,5-2 Jahre).

    Im letzten Jahr hatte ich 6929 Eur Werbungskosten (da ich bis Oktober vollzeit gearbeitet habe, habe ich mir auch um 1640 Eur Steuer zurückgeholt), und in diesem werde ich so ähnliche Werbungskosten haben (um 6500-das sind meine Studiumgebühren). Mein Jahresgehalt wird aber deutlich geringer sein (12x1317 Brutto).

    Ich wohne in einer WG mit einem gutem Freund. Er verdient gutes Geld, ich habe aber damit nichts zu tun...ich muss mein Leben selber finanzieren, mache meine eigene Steuererklärung, usw.... Ich habe keine Familie. Also in der Wohnung sind 2 Personen, ist aber eigentlich keine gemeinsame Haushalt.

    Die Kaltmiete beträgt 509 EUR.

    Betriebskosten kommen noch drauf und sind ca. 120 EUR im Monat.

    Gas-, Strom- und Versicherungskosten (Hausratversicherung die die WG auch versichert) noch drauf und sind ca 110 Eur im Monat.

    Die Wohnfläche beträgt 69,63 m2.

    Wir sind beide Mieter (stehen beide auf dem Vertrag).

    Die Miete und Betriebskosten werden aber vom Konto meines Mitbewohners per Lastschrift bezahlt.

    Gas-, Strom- und Versicherungskosten werden vom meinem Konto bezahlt.

    Wir haben es so geregelt, dass ich die Kosten für Lebensmittel bezahle (wir kochen und essen zusammen, un nun weiß is es nicht ob das als gemeinsame Haushalt zählt? Ich hoffe nicht, weil das Blödsinn wäre?), und dann, was ich im noch am Ende des Monats noch schulde gebe ich ihm Bar (das sind um 100-150 Eur). Wenn ich Anspruch auf Wohngeld hätte, würde das ein problem sein, dass wir so die Kosten teilen?

    Ich wohne in Bonn, NRW.

    Kann mir jemand helfen und schreiben ob ich Anspruch auf Wohngeld habe und wie rechne ich wieviel wäre das aus? Das würde mir sehr helfen...

    Vielen Dank vorab!

  • Hallo,


    es ist vollkommen ausreichend, seine Frage nur einmal zu stellen.

    Ich bezahle ganz normal alle Versicherungen (KV, RV...).

    Sicher? Oder werden Sie vom Brutto abgezogen?


    Er verdient gutes Geld, ich habe aber damit nichts zu tun...ich muss mein Leben selber finanzieren,

    Interessiert nicht. Ihr wirtschaft ganz offensichtlich zusammen, offensichtlich zahlst Du auch keine Miete, sonder der Mitbewohner. Von daher dürfte kaum ein alleiniger Wohngeldanspruch bestehen.


    Im übrigen hättest Du allein auch keinen Wohngeldanspruch, selbst wenn man die Warmbuttomiete hälftig berücksichtigen würde: Du erreichst das notwendige Mindesteinkommen nicht mal ansatzweise. Aber das nur nebenbei - der Antrag dürfte schon wegen der bestehenden Wohn- und Wirtschaftsgemeinschaft scheitern.


    Gruß!