Wohngeld beim Haus?

  • Hallo zusammen, leider finde ich im Internet nicht das passende zur meiner Situation.

    Mein Partner, unsere zwei Kinder und ich, sind vor einem Jahr in ein großes Haus gezogen. Ich bezahle im Monat 950 Euro warm. Meine Mutter hat einen Untermietvertrag, und hat ihre eigene Wohnung im Haus. Sie bekommt arbeitslosengeld II. Und ich bekomme ein mietanteil von 300 Euro. Ich bin vollzeit beschäfftigt und verdiene um die 1400 Euro in Monat, bekommen Kindergeld und Kindergeldzuschlag, da meine Mutter krankheitsbedingt nicht auf die Kinder aufpassen kann, übernimmt das mein Partner und geht nicht arbeiten. Jetzt ist meine Frage, ob mir wohngeld zu steht, da ich in einem Haus lebe und ein mietanteil von meiner Mutter bekomme.

    Vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen.

    Gruß lil

  • Hi, also bei uns ist es so, dass wer Kinderzuschlag erhält auch Wohngeld Anspruch haben kann. Habt ihr ein Haus gekauft? Dann heißt es Lastenzuschuss. Wohnt ihr im Haus zur Mieter dann handelt es sich um Mietzuschuss.


    P.S. Wir zahlen 950€ warm Monatsmiete für eine Wohnung mit drei Zimmern. Schade, dass die Mieten so teuer sind.

  • Danke für eure Antworten. Ich habe ein Haus gemietet und meine Mutter wohnt mit im Haus, als Untermieterin und bekommt das nun mal vom Jobcenter bezahlt. Eine Etage gehört ihr. Ich weiss ja nicht ob dies erlaubt ist für ein mietzuschuss.