Neue Wohnung - Wie hoch ist der Wohngeldanspruch

  • Hallo Leute,


    ich möchte gerne alleine eine neue Wohnung (55,8m² und 3 Zimmer) beziehen und bin unsicher wie hoch mein Wohngeldanspruch ist.

    Unsere Stadt hat Mietstufe 3, welche bis zu 390 € Kaltmiete gefördert wird.


    Die Miete ist wie folgt aufgeschlüsselt


    Kaltmiete 362,70 €

    Heizkosten 71,42 €

    Betriebskosten 50,22 €

    Antennenanschluss 1,53 €

    ---------------------------------------------

    Warmmiete 485,87 €



    Ich verdiene als Azubi im 3 Lehrjahr:

    Brutto: 1090,60 €

    Netto : 840,00 €

    Plus einmal ein volles Gehalt als Weihnachtsgeld.

    Mit wieviel Wohngeld kann man in dem Fall rechnen?


    Vielen Dank für jede Hilfe.

  • Ist es deine 1. Ausbildung?

    Hallo Theo,
    es ist meine zweite Ausbildung.


    Aber:

    Ich beziehe zur Zeit schon Wohngeld da ich in die Zuständigkeit vom Sozialamt falle.

    Die relativ hohe Miete verunsichert mich etwas und ich möchte vorher gerne herausfinden wie hoch der neue Wohngeldbetrag wäre.

  • Auch werden wohl nur die 390 € max Kaltmiete berechnet


    Kaltmiete inkl. Betriebskosten, aber in Mietstufe III max. 390 €


    erscheint mir recht wenig.


    Bekommst du jetzt deutlich mehr? An deinem Einkommen ändert sich doch nichts, oder?


    Brutto: 1090,60 €

    Netto : 840,00 €


    Hast du besondere Abzüge? 840 € netto erscheint mir zu gering.


    Bist du unter 25?

  • Ich komme auf 68 € das erscheint mir recht wenig.

    Auch werden wohl nur die 390 € max Kaltmiete berechnet ohne Betriebskosten/Heizkosten und die Angaben sind "OHNE GEWÄHR".

    Ich komme auf 102 €, wenn ich davon ausgehe, dass du auch Steuerabzüge hast. Du hast vermutlich die 1.000 € Werbungskostenpauschale vergessen, dann kämen 68 € raus.