Wohngeld mit ALG I

  • Hallo,


    ich würde gern in Erfahrung bringen, ob ich Anspruch auf Wohngeld habe. Zu meinen Daten:


    Ich beziehe ALG I - 1.000€

    - zahle Unterhalt 1 Kind 240€


    in meiner Wohnung leben zudem noch meine Ehefrau und ihre 3 Kinder

    - sie erhält Kindergeld für 3 Kinder

    - für ein 5 jähriges Kind bekommt sie Mindestunterhalt


    Die Miete beträgt 740 € warm


    Würde ich bei Beantragung von Wohngeld einen Anspruch auf Wohngeld haben?

    Es wäre sehr nett, wenn jemand hier eine Einschätzung schreiben könnte.

    Vorab vielen Dank.


    Viele Grüße, Jeha11

  • Für Wohngeld ist euer Einkommen viel zu gering.

    Ihr könnt ergänzendes ALG II beantragen.


    Euer ALG II-Bedarf liegt (je nach Alter der Kinder) zwischen 2.353 € und 2.393 €.

    Dem steht ein Einkommen von 1.602 €* gegenüber. Selbst wenn ihr für die beiden Kinder, welche keinen Unterhalt erhalten, den Kinderzuschlag beantragt, würde es nicht reichen.


    * 1.000 € ALG I + 588 € Kindergeld + 254 € Mindestunterhalt - 240 € Unterhalt


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Tipp zum Kindergeld:

    Sofern das Jüngste der vier Kinder in eurem Haushalt lebt, wäre es günstiger wenn du das Kindergeld für deine Stiefkinder beantragst. Du könntest dein Kind als Zählkind angeben und ihr würdet mehr Kindergeld erhalten.


    Maßgeblich ist die Reihenfolge der Geburten. Ist dein Kind z.B. das zweitjüngste Kind, sähe der Kindergeldanspruch so aus:

    Stiefkind 1 194 €

    Stiefkind 2 194 €

    Zählkind (dein Kind)

    Stiefkind 3 225 €


    Deine Frau kann dein Kind nicht als Zählkind angeben, da es nicht in eurem Haushalt lebt.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    PS: Dein Selbstbehalt liegt bei 880 €. Diesen Betrag unterschreitest du deutlich. Evtl. sollte der Kindesunterhalt angepasst werden.