BAföG gekürzt - Pflichtpraktikum nicht anerkannt

  • Hallo zusammen,

    ich habe heute eine Änderung meines BAföG Bescheides erhalten und möchte dagegen Widerspruch einlegen.

    Kurz zur Erklärung: ich habe in der Zeit von 10/2017 bis 05/2018 ein Praktikum abgeleistet. Die ersten 16 Wochen wurde voll als Pflichtpraktikum, wie vorgeschrieben gewertet. Die folgenden 2 Monate waren dann freiwillig. In dieser Zeit wurde mein Lohn in der Sozialversicherung voll pflichtig bewertet. Diesen Unterschied hat das BAföG-Amt auch vorgenommen und den Freibetrag nur für die freiwillige Zeit angesetzt.



    Wir reden hier von 16 Euro, die ich monatlich erhielt.



    Jetzt kam die böse Überraschung. Das BAföG-Amt fordert die den gesamten Betrag für den BWZ von mir zurück mit folgender Begründung:



    "Es musste das gesamte Einkommen als Praktikumsentgelt angerechnet werden, das Sie die Facharbeit (Projektarbeit), welche eine Pflichtleistung während des Studiums ist, im freiwilligen Praktikum absolvierten."



    Kann mir hier jemand helfen? Wann bitteschön sollte ich sonst die Facharbeit abgeben. Die habe ich neben meinem Praktikum geschrieben und danach eingereicht. Ich konnte leider auch keine rechtlichen Grundlagen dazu finden, außer, wie die verschiedenen Praktikas bewertet werden.