Anspruch BAB


  • Hallo, ich hätte eine Frage bezüglich Bab.


    Folgendes:



    Ich bin verheiratet meine Frau arbeitet seit August 2018 vollzeit und bekommt 2450 Euro brutto und netto 1890 Euro (Steuerklasse 3) ich bin seit August 2018 in Ausbildung und bekomme 750 Euro brutto sind 480 euro netto. Wir haben zusammen 3 Kinder. Meine Eltern sind beide arbeitslos bzw. Mein Vater kriegt seit 2 Jahren Rente.

    Die Miete beträgt 830 Euro warm inkl. Hezkosten.


    Im bab Rechner steht Auskünfte über einkommem der letzten 2 Jahre

    Ist damit brutto oder netto gemeint?

    Ich hab erstmal 16200 Euro eingegeben brutto da sie im August 2018 angefangen hat zu arbeiten, zuvor war sie nicht beschäftigt wegen den Kindern.


    Nun hat der babrechner mir ein Anspruch:

    Sie haben einen monatlichen Gesamtbedarf von 1.185,33 Euro, von dem 591,00 Euro anzurechnendes Einkommen abzuziehen ist.

    Ihnen steht monatlich eine Beihilfe von 594,33 Euro zu!

    Stimmt das so ungefähr?


    Zuvor hat mir mein Geselle gesagt ich habe keinen Anspruch weil meine Frau arbeitet, daher hab ich leider nichts beantragt..

    Wäre euch sehr dankbar über Infos.


    Übrigens wird das Einkommen meines Bruders auch mit berechnet er lebt noch bei meinen Eltern?


    Gruß

    Nabil

  • Hallo,


    was hast du zu verlieren, wenn du den Antrag (online) stellst?

    Einkommen der Eltern und deiner Frau ist vom vorletzten Jahr anzugeben.

    Vergeß nicht, ggfs. Kinderbetreuungskosten zu beantragen, wenn ihr die Kinder

    in einer Kita o.ä. tagsüber untergebracht habt.


    Viel wichtiger wäre jedoch, zunächst zu prüfen, ob Du dem Grunde nach anspruchsberechtigt bist.

    Hier geht es zu den BAB-Regelungen der BA (§ 56 ff SGB III)


    Hinsichtlich der Höhe würde ich fast sagen, falsch, es sollte mehr sein.

    Aber wie gesagt nur fast; deine Informationen sind fehlerhaft oder fehlen.


    dms

  • Danke erstmal für die Antwort dms.


    Welche Antworten fehlen denn noch bzw. Sind fehlerhaft?


    Einen Anspruch generell auf Bab erfülle ich.


    Dies ist meine erst Ausbildung ich bin 27 Jahre alt und es ist eine betriebliche Ausbildung


    Meine Mutter ist Hausfrau bezieht also Hartz4 und mein Vater bezieht seit mehreren Jahren Erwerbsminderungsrente von 152 Euro den Rest bekommt er ebenfalls vom. Jobcenter beide sind in diesem Zustand mehr als 2 Jahre und meine Frau hat vor August 2018 nicht gearbeitet, da wir kinder bekommen haben das letzte mal wo sie gearbeitet hat war 2014.

  • Meine ausbuldungsvergutung steigt ab August 2019. Um 50 Euro sprich 800 Euro brutto.


    Ich hab alles eingegeben ledig ohne Kinder aber eigene Wohnung da steht ich hab einen Gesamt Bedarf von 795 Euro anrechenbares Einkommen von 591 Euro und Anspruch auf 204Euro.

  • Noch eine kleine nebenfrage. Mann muss ja Steuerbescheid der Eltern abgeben und meiner Frau. Das Problem ist aber meine Eltern sind seit mehr als 5 Jahren arbeitslos sprich sie beziehen Hartz 4 und mein Vater kriegt noch eine kleine Erwerbsminderungsrente, heißt Steuerbescheid haben meine Eltern garnicht... Und meine Frau hat ja seit August 2018 angefangen zu arbeiten zuvor war sie 3 Jahre Hausfrau.. Dms hast du vll. Eine Antwort da für mich?

  • Bin zwar nicht fit im BAB aber irgendwie sollten da die gleichen Regeln wie fürs BAföG gelten. (? - Falls nicht berichtigt mich)

    Für deine Eltern legst du dann den Leistungsnachweis des Jobcenters für das gesamte Jahr vor und auch den Rentenbescheid zum 01.07.

    Deine Frau erklärt dann, wovon sie im besagten Jahr gelebt hat.

  • Hallo,


    Sandy_71 hat ja schon fast alles gesagt. Allerdings wäre bei der Rente auch der Nachweis zu erbringen, wann erstmals die Rente bewilligt wurde.

    Mitunter geht das aus dem aktuellen Rentenbescheid hervor. Das Datum wird benötigt, um die Höhe des abzuges (Versorgungsfreibetrag...) zu bestimmen.

    Das kannst du aber mit dem Vordruck alles machen, denn da gibt man an, ob es einen Steuerbescheid gibt, geben wird, oder beantragt wurde.

    Dort ist dann auch die Frage nach der Rente und dem Rentenbeginn enthalten.


    Zu deinem Ergebnis berücksichtigen wir nun die Kinderbetreuungskostenvon 390 euro, so steigt deine BAB genau um diesen 390 euro.


    Antrag nun schon gestellt?


    dms

  • Hab dem Antrag heute per Post bekommen.


    Das sind ja um die 30 Seiten...


    Ich frag mich nur wieso die Daten und Einkommen von meinem Bruder wissen möchten er kriegt kein Bafög oder bab er. Macht eine Ausbildung zum gesundheit und pflegeassistent und kriegt nur sein Lohn in Höhe von 1120 Euro brutto.


    Fliesst das auch in meine Berechnung ein sprich kann das eine Auswirkung auf die Höhe meines Anspruch haben?

  • Hallo,

    mal genau lesen, wo das steht mit dem Bruder.


    wohnt er noch bei den Eltern?

    Im übrigen wird der Bruder in Ausbildung beim anzurechnenden Einkommen der Eltern berücksichtigt.

    In deiner Variante mit zusätzlichen 5% um den Anrechnungsbetrag (rechnerisch, davon 50 % zzgl. dein Bruder 5 %; also nur 45 %) zu ermitteln.

    Da deine Eltern voraussichtlich kein anzurechnendes einkommen haben, wirkt sich dass daher nicht weiter aus.

    ABER die Angaben werden abgefragt und sind daher zu machen. die Entscheidung darüber, wie sich der Anrechnungsbetrag errechnet

    und ob überhaupt sich ein Anrechnungsbetrag ergibt, kann und darf nur das AA treffen.


    dms

  • Vielen Dank wieder diese Frage hat sich geklärt.


    Ich hätte noch eine Frage.

    Das Formular, Antrag auf berufsausbildungsbeihilfe bei Ausbildung und da unter 11.14:

    Einnahmen, die bestimmt sind zur Deckung des unterhaltsbedarfes

    A) meiner Ehegatten

    B) meiner Kinder


    Unter a, Muss ich da einfach das komplette brutto Gehalt meiner Frau eintragen oder ist da netto gemeint oder doch etwa was ganz anderes?


    Unter b, meine Kinder sind 4, 2,2 die sind alle zu jung zum arbeiten *grins* muss ich da das Kindergeld eintragen?

  • Hallo,


    du setzt voraus, dass wir den Antrag hier irgendwo rumliegen zu haben, um deine Frage einzuordnen?(

    Ich gehe mal davon aus, dass dort dein Einkommen abgefragt wird.

    Du kannst ja z.B. das Kindergeld für die Kinder erhalten,was aber eben nicht als einkommen für dich, sondern den Kindern zuzuordnen wäre.


    Steht in der Ausfüllhilfe nicht etwas zu dem Punkt 11 drin?


    dms

  • Nein steht leider nicht zu 11.14 drin, nur wie hoch das Einkommen ist das zur Deckung der Unterkunft zur Verfügung steht für die Ehegatten.

    Wie ich zuvor geschrieben habe so steht das genau im Formular drinn, dies ist ausschließlich an meine Frau gerichtet nur verstehe ich nicht genau die Frage...


    Im ausfüllhilfe formular stet nichts darüber drinne