Rückzahlung Schüler BAföG enorm hohe Zinsen - keine Möglichkeit der Abzahlung

  • Hallo liebes Forum, ich bin aktuell wirklich am verzweifeln und erhoffe mir hier irgendwelche Tipps was ich machen soll.


    Ich zahle seit knapp 5Jahren an die Stadt Weimar mein Schüler BAföG zurück, da es damals Probleme meinerseits gab. Die offene Forderung betrug 2309,25€ welche seit März 2013 monatlich mit 35€ zurück gezahlt wird. Nun ist es für mich leider absolut undurchsichtig welcher Betrag noch offen ist, da es sehr schwer ist eine eindeutige Auskunft zu bekommen.
    Im Juni letzten Jahres bekam ich auf Nachfragen zwei verschiedene Beträge per Post gennant, angeblich waren am 11.06.2018 noch 1018,49€ offen in einem anderen Schreiben sind es über 1600€ gewesen, angeblich ein Rechenfehler. Ein aktuelles Schreiben vom 09.01.2019 weißt eine Restrückforderung von 1532,89€ auf, über 500€ mehr als noch vor einem halben Jahr, trotz monatlicher Zahlung.


    Nun schwankt der Zins, den ich zahle, zwischen 0,22 und 11,51% und da kommen wir zu meiner ersten Frage, ob dies denn überhaupt normal ist oder ich hier schlichtweg schlecht "beraten" wurde.

    Des weiteren müsste ich nun, laut dem letzten Schreiben, noch bis 31.05.2021 zahlen, was über 1000€ an Zinsen ergibt. Dabei steht aber nicht fest, dass ich dann auch wirklich fertig bin.


    In einem Schreiben vom 29.01.2013 hieß es, dass am 01.03.2017 noch eine Restforderung von 629,25€ offen wäre, jedoch stimmt dies nicht annähernd mit den Schreiben vom Juni 2018 überein und ich bekomme auch nur schwammige Antworten dazu.


    Auch ein persönlicher Termin wurde mir verwehrt, denn man müsste dies in Ruhe ausrechnen.


    Da ich nun auch vor ein paar Jahren Erfahrungen mit einem Inkasso Büro sammelt musste, weiß ich, dass es dort jederzeit möglich ist, den Stand der noch offenen Forderung zu erfahren und es wesentlich einfacher ist Schulden zurück zu zahlen.

    Ich bin ratlos und frustriert, weil ich meine Schuld gerne begleichen möchte, es aber nicht nachvollziehen kann wieso ich an einer solchen Summe über 8Jahre abzahlen soll. Auskünfte gibts es nur sehr wenig und den Überblick habe ich schon längst verloren.



    Ich hoffe sehr, dass irgendwer einen Rat hat, denn so komme ich definitiv nie auf 0€.

  • Hallo,

    auch wenn ich dir keine allumfassende abschließende Antwort mangels Informationen geben kann.


    Die offene Forderung betrug 2309,25€ welche seit März 2013 monatlich mit 35€ zurück gezahlt wird.


    In einem Schreiben vom 29.01.2013 hieß es, dass am 01.03.2017 noch eine Restforderung von 629,25€ offen wäre


    Also wenn Du seit März 2013 zurückzahlst, dann hast Du ohne Zinsen zu berücksichtigen bis Februar 2017,

    also in 4 Jahren 35 x 48 Monate=1680,00 Euro gezahlt. 2309,25 € abzgl. Rückzahlung 1600,00 €= 629,25 €,

    welche noch ab März 2017 zu zahlen wären. Ich vermute fast, dass bei dieser Auskunft vom 29.01.2013

    noch nicht evtl. Schuldzinsen berücksichtigt sind.


    Leider hast Du gesagt, dass es keinen festen Zins gibt. Insoweit kann nicht berechnet werden, wie dein aktueller

    Stand ist.


    Aber Zins und Zinseszins können durchaus einen Betrag in die Höhe treiben.


    Den Zahlungsplan kann Dir nur die Stelle geben, welche die Forderung eintreibt.

    Vielleicht hilft es, wenn man nicht nur den Restbetrag abfragt, sondern auch mal den Tilgungsplan,

    wo auch der Zinsanteil der monatlichen Rate ausgewiesen ist.


    dms