Unterhaltsrechner berücksichtigt

  • Hallo,


    bei der Beschreibung der Düsseldorfer Tabelle (https://www.unterhalt.net/duesseldorfer-tabelle.html) wird auf die Anpassung der Einkommensstufe verwiesen, wenn mehr oder weniger als zwei Unterhaltsberechtigte existieren.

    Zitat

    Anzahl der Unterhaltsberechtigten

    Muss der Unterhaltspflichtige für mehr oder weniger als 2 Unterhaltsberechtigte zahlen, so hat das Auswirkungen auf die Einstufung des Einkommens. Meist liegt der Fall vor, dass der Unterhaltsverpflichtete Leistungen für ein Kind erbringen muss. Dies hat zur Folge, dass er in die nächsthöhere Einkommensstufe rutscht. Sind es mehr als 2 Unterhaltsberechtigte, würde der in die nächstniedrigere Einkommensstufe eingruppiert. Diese Regelung wird nach den Leitlinien regelmäßig von den OLG so praktiziert.

    Der Unterhaltsrechner (https://www.unterhalt.net/unterhaltsrechner.html) berücksichtigt diesen Sachverhalt aus meiner Sicht nicht. Egal ob ich eins, zwei oder drei Kinder angebe. Der Einzelbetrag des Kindes ändert sich nicht , d.h. aus meiner Sicht ändert sich die Einkommensstufe nicht.


    Welcher Quelle ist nun glauben zu schenken, dem Unterhaltsrechner, diesem Absatz "Anzahl der Unterhaltsberechtigten" oder läuft die Berechnung in der Realität noch ganz anders ab?


    Danke!