Wohngeld zurückzahlen ?!

  • Hallo zusammen,

    Leider kann mir aus meinem Umfeld niemand bei diesem Thema weiterhelfen daher die Frage jetzt hier an euch.


    Soviel ich weiß darf schon bereits ausgezahltes Wohngeld nicht zurück gefordert werden.


    Situation:

    Ich haben Wohngeld beantragt, dies wurde mir auch genehmigt und im Oktober & November ausgezahlt. Ende November bekannt ich dann einen Anruf von der Wohngeldstelle das diese die Genehmigung des Wohngeldes zurück nehmen müssen da nun feststeht das ich Schüler Bafög beziehe und dadurch keinen Anspruch auf Wohngeld habe.


    Finanziell nicht so toll aber Alles in allem kein Problem, wenn das so ist dann ist das so!


    Allerdings kam jetzt eine Rückerstattung für das Wohngeld von November über die komplette Höhe.

    Das ausgezahlte Wohngeld von Oktober hat man nicht zurück gefordert, da (telefonisch laut Wohngeldstelle) bereits ausgezahltes Wohngeld nicht zurückerstattet werden darf.

    Daher ist es doch auch nicht rechtens das Wohngeld von November zurück zu fördern, oder habe ich da einen Denkfehler? :/


    Ich würde mich über Infos & Hilfe freuen.


    Danke schonmal!


    Liebe Grüße ✌️

  • Hallo,

    Das ausgezahlte Wohngeld von Oktober hat man nicht zurück gefordert, da (telefonisch laut Wohngeldstelle) bereits ausgezahltes Wohngeld nicht zurückerstattet werden darf.

    das ist nicht richtig. Zu Unrecht gezahltes Wohngeld kann auch rückwirkend zurückverlangt werden.


    Mit Anspruch auf Schüler-BaföG besteht kein Anspruch auf Wohngeld mehr. Je nachdem, ab welchen Monat das BaföG gezahlt wurde, kann ab dann das Wohngeld zurück verlangt werden.


    Gruß!