Änderung eigenes Einkommen vergessen - was tun?

  • Hallo,


    Ich bekomme seit April 2018 Bafög. Zum Zeitpunkt der Antragstellung habe ich in meinem Minijob monatlich 150€ verdient. Dies wurde in der Berechnung ja nicht berücksichtigt, da es weniger als 450€ sind.

    Nun habe ich im Juli diesen Job gekündigt und dann im September einen neuen Job angefangen, bei dem ich jetzt monatlich um die 350€ verdiene.


    Jetzt ist mir aber beim Sortieren meiner Unterlagen aufgefallen, dass ich vollkommen vergessen habe, dies dem Bafög-Amt mitzuteilen und Gehaltsabrechungen einzureichen! Ich weiß, dass das meine Pflicht ist und ansonsten strafrechtlich verfolgt werden kann. Ich hatte die letzten Monate persönliche Probleme und habe viele Sachen leider vernachlässigt. Es ist einfach total untergegangen. Auf das Bafög an sich hat dies ja keine Auswirkungen, da meine Einkünfte immer noch keine 450€ betragen. Dazu wäre zu sagen, dass auch dieses Arbeitsverhältnis gerade zum 31.12.2018 beendet wurde, da die Filiale schließt.


    Ich mache mir jetzt nur große Sorgen darum, ob mir wirkliche Konsequenzen drohen, wenn ich das Amt erst jetzt, nach 3 Monaten, darüber informiere.



    Hat jemand bereits ähnliche Erfahrungen gehabt oder kann die Situation einschätzen und kann mir helfen?


    Viele Grüße

    Olivia

  • Hallo,


    bei Einkommen neben BaföG ist immer der gesamte Bewilligungszeitraum zu betrachten. Selbst wenn es keinen großen Einfluss nimmt, gelten die Bedingungen wie zum Zeitpunkt der Genehmigung nicht mehr.

    Es könnte sein, dass du ein Bußgeld zahlen musst, sicher bin ich mir deswegen aber nicht, weil ich den Fall so nicht hatte. Am besten meldest du deinen Fauxpas möglichst bald...


    VG,

    benny's