Reduzierung des Unterhaltes

  • Hallo liebe Gemeinde,


    ich möchte gern wissen wie es sich verhält wenn ich weniger verdiene.

    Kurz zum besseren Verständnis.

    Meine Tochter ist 15 Jahre alt.

    Unterhalt zahle ich seit ihrem 2. Lebensjahr.

    Meine aktueller Titel beläuft sich 334 €. Diese Berechnung fusste auf meinem damaligen Verdienst von ungefähr 1500€ netto.

    Die letzten 4 Jahre habe ich immer diese 334€ bezahlt obwohl ich in meinem Folgejob nur noch 1200€ verdiente.

    Ich habe daraufhin immer noch einen 450€ Job gemacht um die 344€ bezahlen zu können.

    Leider ist mir das jetzt gesundheitlich nicht mehr möglich.

    Laut Berechnung müsste ich mit meinen aktuellen Verdienst nur noch 60€ Unterhalt bezahlen.

    Das ist natürlich jetzt nicht unbedingt viel.

    Aber was bedeutet das dann für die Mutter bzw für meine Tochter ?

    Finanziert das Jugendamt dann weiter den Fehlbetrag zum Höchstbetrag ?

    Und muss ich dann im Nachhinein wenn ich mal wieder mehr verdiene die gezahlten Beiträge vom Jugendamt wieder zurückzahlen ?


    Vielen Dank


    Alex

  • Hallo,

    Finanziert das Jugendamt dann weiter den Fehlbetrag zum Höchstbetrag ?

    Wenn Du nur noch 60 € Unterhalt zahlen kannst, würde die Differenz bis zum Betrag des Unterhaltsvorschusses übernommen werden, in Deinem Fall also 213 €.


    Und muss ich dann im Nachhinein wenn ich mal wieder mehr verdiene die gezahlten Beiträge vom Jugendamt wieder zurückzahlen ?

    Ja.


    Gruß!