Wohngeld Berechtigung nach Studienfachwechsel?

  • Hallo an alle,


    ich habe zuerst ein Zahnmedizinstudium begonnen und dann im 3. Semester aud Humanmedizin gewechselt. Damit habe ich mein BaföG Anspruch verloren. Ist es denoch möglich Wohngeld zu erhalten oder gilt mein Hmanmedizin Studium als 2. Studium (wobei ich mehrere Module anrechnen lassen konnte) ?


    Danke für eure Unterszützung

  • Damit habe ich mein BaföG Anspruch verloren.


    Wenn du aus wichtigem Grund (z.B. Neigungswandel) gewechselt hast und dem BAföG-Amt eine schriftliche Begründung vorlegst, könnte noch Anspruch auf BAföG bestehen.


    Merkblatt Ausbildungsabbruch und Fachrichtungswechsel

    Ausführlichere Informationen findest du auf den Seiten von "Studis online".


    Ist es dennoch möglich Wohngeld zu erhalten


    Nur wenn dem Grunde nach kein Anspruch auf BAFöG besteht (Ablehnungsbescheid vorlegen), kannst du Wohngeld beantragt. Allerdings müsstest du ein Mindesteinkommen nachweisen.


    Wie hoch ist dein Einkommen? Wie viel Miete zahlst du? Zahlst du deine KV selbst?

  • Vielen Dank, d.h ich kann einfach mit meinem Ablehnungsbescheid zum Wohngeldamt und den Antrag stellen, auch wenn es quasi das 2. Studium ist weil ich ja nur gewechselt habe?

  • Wie gesagt brauchst du einen BAföG-Negativbescheid, in dem bestätigt wird, dass du dem Grunde nach keinen Anspruch mehr auf BAföG hast. Da du im 3. Semester gewechselt hast, könnte ich mir vorstellen, dass du mit einer guten Begründung durchaus noch weiterhin BAföG erhältst. Da kenne ich mich aber gar nicht aus.


    Um dir sagen zu können, ob du dann auch tatsächlich Anspruch auf Wohngeld hast, müsstest du noch Theos Fragen beantworten. Ohne Einkommen oder Vermögen wirst du jedenfalls nichts bekommen.