Wohngeld während Studium - Zwingend zuvor BAföG Antrag notwendig?

  • Hallo,



    ich beginne dieses Semester ein Zweitstudium (trotz zuvor abgeschlossenem anderen Studium). Soweit ich weiß bin ich folglich nicht mehr BAföG-berechtigt, auch zumal ich in meinem ersten Studium bereits BAföG bezogen habe. Aus diesem Grund möchte ich nun Wohngeld beantragen.


    Muss ich trotzdem zuvor einen BAföG-Antrg stellen, um meinen nicht mehr vorhandenen BAföG Anspruch schriftlich zu haben, oder gibt es da evtl. eine Abkürzung bzw. eine Möglichkeit direkt Wohngeld zu beantragen?


    Würde es z.B. reichen, wenn ich bei meinem Wohngeldantrag darlege, dass es sich um ein fachfremdes Zweitstudium handelt?


    Ich würde gerne die kürzeste Variante mit möglichst wenig Papierkram wählen, bin allerdings unschlüssig, ob diese existiert ^^



    LG,

    Natalie

  • Hallo,

    Würde es z.B. reichen, wenn ich bei meinem Wohngeldantrag darlege, dass es sich um ein fachfremdes Zweitstudium handelt?

    das würde nicht ausreichen. Du benötigst einen Negativbescheid vom BaföG-Amt, wofür man keinen eigenen Antrag auf BaföG stellen muß. Du mußt dem BaföG-Amt nur nachweisen, daß Du dem Grunde keinen Anspruch auf BaföG mehr hast.


    Gruß!

  • hätte noch eine weitere Frage:


    Bis wann muss ein formloser Wohngeldantrag gestellt werden, damit er für den jeweiligen Monat gültig ist?


    Muss er schon im zuvorigen Monat bzw. bis zum 1. des Antragszeitraumes eigehen oder ist ein z.B. am 20. Oktober gestellter Antrag dann auch noch für den Oktober gültig?