Anspruch Bafög, 2. Bildungsweg

  • Hallo :)

    Ich bin 26 Jahre alt, habe eine abgeschlossene Berufsausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin abgeschlossen und bin jetzt in der 12. Klasse der Fachoberschule Gesundheit- und Soziales in Münster.
    Meine Frage ist, ob ich mit meinem Alter + abgeschlossener Berufsausbildung überhaupt Anspruch auf Bafög habe. Ich weiss das die Klasse 12b durch Bafög gefördert wird. Gilt dies denn auch, wenn man über 25 Jahre alt ist?

    Ich wohne mit meinem Freund zusammen der auch sein Abitur nachholt, er wird von seinen Eltern gefördert. Meine Mutter unterstützt mich mit dem was sie hat, was nicht besonders viel ist. Mein Vater verdient eigentlich zu viel. Zudem er sich streubt den Antrag auszufüllen und mir schon mit einem Anwalt gedroht hat. (Hab ich diesbezüglich was zu befürchten, wenn er einen Anwalt einschalten würde?)

    Wenn mein Vater zu viel verdient, wird das Bafög dann abgelehnt oder ist er Unterhaltsverpflichtet und muss mir die Differenz zahlen?

    Irgendwie kann mir so keiner eine Antwort geben, da dass wohl selten vorkommt und dieser Fall 'besonders' ist.


    Muss mir ja leider auch irgendwie die Schule finanzieren können. Werde einen Nebenjob am Wochenende machen, aber hab trotzdem meine Miete zu zahlen und leider mein sehr teures Schülerticket(130€) und dann halt was ich zum Leben benötige.


    Zusatz: Ausbildung abgeschlossen Dez. 16', insgesamt 1 Jahr danach gearbeitet, aufgrund von psychischer Erkrankung Berufswechsel


    Über eine Antwort wäre ich sehr erfreut!


    Liebe Grüße