Kindergeld über 25 bei Verzögerung durch Krankheit

  • Auszubildender, jetzt 25, konnte durch eine Krebserkrankung 2014 erst verspätet den Schulabschluss nachholen und eine Ausbildung beginnen. Es fehlen 1-2 Jahre behandlungsbedingt im Lebenslauf. Nun erhält er nur noch Bafög und eine kleine Halbwaisenrente. Gibt es bei so schwerwiegenden Erkrankungen keine Möglichkeit verlängerter Kindergeldzahlung über den 25. Geburtstag hinaus?

  • Hallo Theo,


    Reha und Einstufung Grad Behinderung nicht gemacht , wollte nichts mehr davon wissen. Bafög sind 505 € und Halbwaisenrente 137 € + 450€-Job unregelmäßig am WE oder abends. Eigene Wohnung, die 420 € kostet.


    Danke und Gruß

  • Beim Kindergeld gibt es keinen Anspruchstatbestand "schwerwiegende Erkrankung". Eine Kindergeldzahlung über das 25. Lebensjahr hinaus ist nur möglich, wenn das Kind wegen körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung außerstande ist, sich selbst zu unterhalten (§ 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 EStG). Voraussetzung ist, dass die Behinderung vor Vollendung des 25. Lebensjahres eingetreten ist.


    Auszüge aus DA-KG des BZSt:

    Die Behinderung muss ursächlich für die Unfähigkeit des Kindes sein, sich selbst zu unterhalten. Allein die Feststellung eines sehr hohen Grades der Behinderung rechtfertigt die Annahme der Ursächlichkeit jedoch nicht. Die Ursächlichkeit ist anzunehmen, wenn ... der Grad der Behinderung 50 oder mehr beträgt und die Schul- oder Berufsausbildung eines Kindes aufgrund seiner Behinderung über das 25. Lebensjahr hinaus fortdauert.

    Das Kind ist außerstande, sich selbst zu unterhalten, wenn die kindeseigenen Mittel nicht den notwendigen Lebensbedarf übersteigen. Der notwendige Lebensbedarf des behinderten Kindes setzt sich aus dem allgemeinen Lebensbedarf und dem individuellen behinderungsbedingten Mehrbedarf zusammen. Als allgemeiner Lebensbedarf ist der Grundfreibetrag nach § 32a Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 EStG i. H. v. 8.820 Euro anzusetzen. Sofern kein Einzelnachweis erfolgt, bemisst sich der behinderungsbedingte Mehrbedarf grundsätzlich in Anlehnung an den Pauschbetrag für behinderte Menschen des § 33b Abs. 3 EStG.


    Einstufung Grad Behinderung nicht gemacht

    Handelt es sich um deine erste Ausbildung und ist die Krebserkrankung Grund für die Verzögerung, könntest du versuchen, einen Antrag auf rückwirkende Anerkennung einer Schwerbehinderung zu stellen.

    Ob sich der Aufwand für das Kindergeld lohnt, hängt davon ab, wann die Behandlung beendet war. Bei einer Krebserkrankung erfolgt i.d.R. eine befristete Anerkennung der Schwerbehinderung auf 2 bis 5 Jahre (Heilbewährung).


    Beantragst du die rückwirkende Anerkennung einer Schwerbehinderung, sollten deine Eltern parallel den Antrag auf Kindergeld stellen. Seit 2018 wird Kindergeld rückwirkend nur für die letzten sechs Monate vor Beginn des Monats gezahlt, in dem der Antrag auf Kindergeld eingegangen ist (§ 66 Abs. 2 EStG).


    Bafög sind 505 € und Halbwaisenrente 137 € + 450€-Job unregelmäßig.


    Beim BAföG wird nur der Zuschussanteil als Einnahme berücksichtigt. Wird dein BAföG zur Hälfte als Darlehen geleistet, wärst du unter der Einkommensgrenze.

    Andersfalls würde ein Kindergeldantrag schon aufgrund deines Einkommens abgelehnt werden, da du nicht "außerstande bist, dich selbst zu unterhalten."

  • Beantragst du die rückwirkende Anerkennung einer Schwerbehinderung,

    Hallo,


    § 152 Abs. 1 SGB IX sagt hierzu aus:

    Auf Antrag des behinderten Menschen stellen die für die Durchführung des Bundesversorgungsgesetzes zuständigen Behörden das Vorliegen einer Behinderung und den Grad der Behinderung zum Zeitpunkt der Antragstellung fest. Auf Antrag kann festgestellt werden, dass ein Grad der Behinderung oder gesundheitliche Merkmale bereits zu einem früheren Zeitpunkt vorgelegen haben, wenn dafür ein besonderes Interesse glaubhaft gemacht wird.


    Du solltest also in deinem Antrag auf Anerkennung einer schwerbehinderung auch gleich die rückwirkende Anerkennung mit beantragen. Hinsichtlich

    des besinderen Interesse verweise auf den möglichen läöngeren Bezug von Kindergeld für den Rest der Ausbildung über das 25. Lebensjahr hinaus,

    soweit die festzustellende Behinderung vor dem 25. Lebensjahr vorlag.


    dms

    PS: die vorverlegung ist erst seit 01.01.2018 möglich ;-))