GEZ Befreiung

  • Hallo,
    ich habe eine Frage. Ich war Bafögempfänger, bekomme seit einiger Zeit aber kein Bafög mehr. Stattdessen beziehe ich nun aber schon seit einiger Zeit einen Bildungskredit um irgendwie über die Runden zu kommen.
    Ich frage ich mich nun, ob ich mich aufgrund des Bildungskredites auch befreien lassen kann?
    Auf der Seite der GEZ stand, dass man eine GEZ Befreiung bekommen kann wenn man Leistungen nach dem Bafög bekommt oder Berufsausbildungshilfe (BAB) oder Berufsausbildungsförderung nach dem Vierten Kapitel Fünfter Abschnitt SGB III (§§ 57-76) oder Ausbildungsgeld nach §97ff.SGB III in Verbindung mit § 104 SGB III.
    Ich weiß nicht ob der Bildungskredit als Ausbildungsgeld in diesem Sinne zählt?


    Kennt sich da vielleicht jemand aus oder hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?


    Wär lieb wenn ihr was posted! Danke!
    Steffi

  • Es ist ja so, dass in der Regel nur derjenige einen Bildungskredit erhält, der auch Anpruch auf BAföG hat. Wer aber Anspruch auf BAföG hat, kann sich von den GEZ Gebühren befreien lassen.


    Wenn ich jetzt versuchen würde, mit Logik an die Geschichte heranzugehen, würde ich sagen, Du kannst Dich befreien lassen...(ich weiß aber auch nicht, wie weit man kommt, wenn man versucht, die Gesetze logisch zu betrachten:D)


    LG

  • Hallo,
    der Bildfungskredit gilt mit Blick auf die spätere Rückzahlung nicht als Einkommen, folglich nicht als Ausbildungsgeld und darf in der Beurteilung bei Hartz IV oder GEZ nicht als Einkommen berücksichtigt werden.
    Ähnlich wäre die Fallkonstrution, wenn Eltern ihren Kindern (ALG-II Empfänger) monatliche/ einmalige Geldzuwendungen machen. Hier empfiehlt sich aus obigem Grund die vertragliche Vereinbarung mit den Eltern, daß diese Zuwendung als Kredit zurückzuzahlen sind (OK)


    Für Sie ergibt sich ein Anspruch auf Befreiung von den GEZ-Gebühren. Also Antrag stellen.


    MfG
    Manfred1

  • Habe meine Fortbildungsmaßnahme bereits seit 2 Jahren beendet. Habe in der Zeit ebenfalls Meister-Bafög bezogen. Tja, zu beginn der Maßnahme habe ich einen Antrag auf Befreiung der GEZ-Gebühren gestellt. Seit dieser Zeit liege ich in Streit und Diskussion mit der netten Zentrale für Rundfunk und Fernsehen. Da habe ich auf meinen letzten Antrag über 1 Jahr nichts gehört und nun kommt eine Ablehnung mit einer Fristzahlung innerhalb einer Woche. Hat denn mittlerwile jemand eine Befreiung bei Meister-Bafög durchbekommen? Wäre interessant!!!!

  • Meister BAföG oder besser gesagt Leistungen nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz AFBG fallen nicht unter die Befreiungsgründe bei der GEZ. Dort sind ausdrück BAföG und BAB Empfänger genannt und nicht Bezieher von AFBG Leistungen.


    Gruss Andy

  • ... ist nur möglich bei BAföG-Anspruch oder bei Empfang anderer Sozialleistungen wie Hartz IV oder Blinden- oder Gehörgeschädigten-Renten.


    Bis 04/2005 war noch eine einkommensabhängige Befreiung möglich, die inzwischen nicht mehr möglich ist. Geringes Einkommen zählt auch nicht als unbillige Härte.


    Wer sich als StudentIn bei der GEZ anmeldet (oder nicht abmeldet) ist mE selbst dran schuld.
    Dazu ist zu beachten: Selbst wenn ein GEZ-Mitarbeiter vor der Wohnungs-/Haustür steht, braucht man ihn nicht reinzulassen, auch wenn er mit einem Durchsuchungsbefehl droht. Denn diesen wird er nie bekommen. Im übrigen müssen sich GEZ-Mitarbeiter immer ausweisen!


    Wer jedoch bereits eine Rechnung von der GEZ bekommen hat, sollte diese durchaus bezahlen, da eine nachträgliche Abmeldung nicht möglich ist. Eine Abmeldung (oder auch Befreiung) zählt erst ab dem Monat, der auf denjenigen Monat folgt, in dem die Abmeldung (resp. Befreiung) der GEZ zugegangen ist.


    Für solche Befreiungen/Abmeldungen ist es immer gut, diese
    per FAX (Faxbericht mit Kopie nicht vergessen!!) an die GEZ zu schicken, da dieses das zuverlässigste Mittel ist, um die Abmeldung/Befreiung zu beweisen.
    Ein Einschreiben (auch mit Rückschein) ist der Post nur Geld in den Rachen geworfen, denn hiermit kann man nur beweisen, dass ETWAS verschickt wurde, allerdings NICHT WAS!