Wohngeldanspruch ja oder nein ?

  • Hallo :)


    kurz zu meiner Geschichte, ich möchte demnächst eine Fortbildung zum Techniker beginnen da diese Fortbildung 2 Jahre in Vollzeit passieren soll werde ich bei meinem Derzeitigen Arbeitgeber von Vollzeit auf Teilzeit/450 Euro Basis gehen, anders ist es zeitlich nicht machbar.

    Weiterhin nehme ich das Meisterbafög in Anspruch und wohne Zusammen mit Partner in einer Mietwohnung Kosten 800 Euro kalt. ich hoffe die Infos sind ausreichend ^^.

    Hätte ich mit dieser Konstellation einen Anspruch auf Wohngeld ?


    Mfg Kevin

  • 2600 Brutto versteht sich ^^

    Aber das ist doch das einkommen meines Partners nicht meines, wir sind nicht verheiratet oder der gleichen.

    Welche alternative bleibt mir zum Wohngeld?

  • Zitat

    Welche alternative bleibt mir zum Wohngeld?


    Abgesehen vom Meister-BAföG gibt es keine Alternative.


    Zitat

    2600 Brutto versteht sich ^^


    Das hat Hoppel sicher berücksichtigt ^^


    Zitat

    Aber das ist doch das einkommen meines Partners nicht meines, wir sind nicht verheiratet oder der gleichen.


    Trotzdem werdet ihr beim Wohngeld gemeinsam berechnet:

    dein Partner hat ca. 1.720 € netto

    du hast während der Fortbildung 450 € aus einem Minijob + 768 € für den Lebensunterhalt aus dem Meister-BAföG (inkl. Zuschlag KV/PV)


    Das sind zusammen fast 3.000 € :!:


    Hoppel schrieb:

    wegen zu hohem Einkommen dürfte kein Wohngeldanspruch vorhanden sein.

  • Was ist wenn man sich trennt und in einer Wohnung bleibt ?

    Nur rein theoretisch :D

    Das würde ich dir dann als Sachbearbeiterin nicht abkaufen. Ich würde mir das von beiden schriftlich bestätigen lassen, dass man getrennt ist. Gut, da kann man natürlich auch einfach lügen... Aber es gibt Menschen, die haben Skrupel, das Amt schriftlich mit Unterschrift zu belügen. ;)


    Außerdem ist es dem Amt gestattet, Überraschungsbesuche zu machen, wenn Zweifel an der Glaubwürdigkeit einer Aussage bestehen. Wenn dann eure Wohnung nach Pärchen und nicht nach Zweck-WG aussieht, gibt's Ärger.