Wohngeld 3 Monate rückwirkend?

  • Hallo,


    ich beziehe Bafög und habe die letzten 6 Monate in einer WG gewohnt. Dafür konnte ich leider die Wohnpauschale nicht beantragen, da ich keinen Nachweis über das Mietverhältnis bekommen konnte.



    Jetzt habe ich einen solchen Nachweis und frage mich, ob ich noch rückwirkend die Wohnpauschale für die letzten 3 Monate beantragen kann.



    Laut Paragraph 53 Bafög:


    "1Ändert sich ein für die Leistung der Ausbildungsförderung maßgeblicher Umstand, so wird der Bescheid geändert



    1. zugunsten des Auszubildenden vom Beginn des Monats, in dem die Änderung eingetreten ist, rückwirkend jedoch höchstens für die drei Monate vor dem Monat, in dem sie dem Amt mitgeteilt wurde"



    Meine Fragen:


    1) Bedeutet das, dass ich den Nachweis jetzt nachreichen kann und dann für die letzten 3 Monate die Wohnpauschale nachgezahlt bekomme?


    (Kann es mir nicht so richtig vorstellen, da es ja eigentlich meine Schuld war, dass ich nicht gleich einen Nachweis eingereicht habe)



    2) Geht das auch "bewilligungszeitraums-übergreifend"?


    Die letzten 3 Monate lagen ja im abgelaufenen Bewilligungszeitraum.




    Danke im Voraus! :)

  • Ok, habe nun von einer Sachbearbeiterin auch die Antwort bekommen. Die erste Frage ist also geklärt.


    Die Antwort auf die 2. wusste sie nicht, sie denkt aber, dass es eher nichts möglich ist einen "abgelaufenen" Bescheid zu ändern.