Student, Zusammenzug mit schwangerer Freundin, Wohngeld?

  • Hallo, ich bin mir nicht ganz sicher ab wann und in welchen Umfang mir Wohngeld überhaupt zusteht.


    Meine Situation:


    Ich bin Student, 24 Jahre, 4 Semester Erststudium.
    Beziehe kein Bafög, (nicht probiert, da mein Vater selbständig ist)


    Ich ziehe im August mit meiner Freundin in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses, welches meinen Eltern gehört.
    Im Dezember erwarten wir unser 1. gemeinsames Kind.
    Der Mietvertrag wird auf uns beide ausgestellt werden und wir bezahlen ganz normal Miete.


    Meine Freundin ist berufstätig, allerdings durch die Schwangerschaft im Berufsverbot.
    Sie wird nach der Geburt des Kindes in Elternteit gehen und nur noch einen Anteil ihres sonstigen Lohns verdienen.
    Mein Einkommen beschränkt sich auf Kindergeld und Geld von meinen Eltern welches ich ungern weiterhin annehmen möchte. Wir gründen unsere eigene Familie und möchten nicht weiterhin auf meine Eltern angewiesen sein.



    Meine Fragen zum Wohngeldantrag sind:


    1. Ab wann sollten wir Wohngeld beantragen? Erst nach der Geburt des Kindes, oder bereits vorher?


    2. Spielen die Verwandtschaftlichen Verhältnisse von Mieter/Vermieter eine Rolle?


    3. Beantrage ich das Wohngeld oder meine Freundin?


    4. Muss ich besondere Nachweise erbringen?
    Also Schwangerschaftsbescheinigung oder Anderes?




    Ich hoffe jemand kann mich ein wenig erleuchten, hatte bisher wenig mit Sozialleistungen zu tun.


    Mit freundlichen Grüßen
    Dschinn

  • Hallo,


    Zitat

    und möchten nicht weiterhin auf meine Eltern angewiesen sein.


    Die Unterhaltspflicht ist vorrangig gegenüber Sozialleistungen. Du kannst also nicht auf den Dir zustehenden Unterhalt einfach verzichten.


    Ansonsten lassen sich Deine Fragen kaum beantworten, da Du kein Wort zu Deinem Einkommen und dem Deiner Freundin sowie über die Höhe der Warmmiete geschrieben hast.


    Gruß!

  • Hallo,


    Danke für die Antwort, ich werde dann weiterhin Unterhalt von meinen Eltern beziehen.


    Dann werde ich mal konkreter:
    Wir ziehen im August ein. Warmmiete ~600€
    Meine Freundin verdient momentan 1400€
    Nach der Geburt möchte sie aber 2 Jahre in Elternzeit gehen und das Einkommen verringert sich auf 503€ + Kindergeld,also: ~ 700€
    Mein Einkommen beläuft sich auf 200€ Kindergeld und 450€ von meinen Eltern, also insgesamt ~650€.



    Hat die Wohnungsgröße einen Einfluss auf den Mietzuschuss?


    Ich hoffe die Angaben reichen, sonst liefere ich noch nach.


    mfg
    Dschinn

  • Hallo,


    Zitat

    Mein Einkommen beläuft sich auf 200€ Kindergeld und 450€ von meinen Eltern, also insgesamt ~650€.


    Nö. Der Unterhalt beträgt 650 €.


    Bei einem Gesamteinkommen von 1.345 € erreicht Ihr bei entsprechender Glaubwürdigkeit der Angaben gerade mal so das erforderliche Mindesteinkommen, zumal Du mit 26. Lebensjahr ja auch noch die KV für Dich berücksichtigen mußt.


    Zu Deinen Fragen aus dem ersten Thread:


    1. erst nach Geburt


    2. nein, sofern es nicht eine gemeinsame Wohnung ist


    3. das ist egal


    Gruß!


    1.


    Gruß!