Wohngeld-Anspruch bei überschrittener Regelstudienzeit

  • Hallo allerseits,


    bin total verunsichert und weiss grade nicht welcher Schritt am sinnvollsten ist.


    Dem Verdienst meiner Eltern nach zu Urteilen, hätte ich Anspruch auf Bafög (beide nicht Berufstätig).
    Zu meinem "Fall" bin Student 25 Jahre alt im 8. Semester habe nie Bafög beantragt da ich immer einen Werkstudentenjob hatte und noch immer habe, verdiene 700-800€.
    Habe gelesen dass man bei überschrittener Regelstudienzeit Anspruch auf Wohngeld hat, da man keinen Anspruch mehr auf Bafög hat ist das richtig? (ich werde voraussichtlich insgesamt 10 Semester studieren)


    ____________________________________________________________________
    Ein Freund von mir und ich ziehen demnächst zusammen, er verdient um die 2000€ monatl. er wird Hauptmieter sein und mich als Untermieter aufnehmen.


    Nun haben wir die Wahl zwischen einer 2-ZW mit 760€warm (66m2) und einer 3-ZW 900€ warm (86m2).


    Mein Freund würde bei der 2-ZW 500€ Miete übernehmen ich den Rest, bei der 3-ZW 600€...


    Mietstufe 6


    Wäre es dann sinnvoller die 3-ZW zu nehmen, auf den Wohngeldanspruch bezogen?:confused:
    Zusätzlich könnte ich dann das dritte Zimmer komplett als Arbeitszimmer nutzen und auch steuerlich Absetzen oder ?:confused:


    Klar, letzendlich entscheiden allein wir welche wir nehmen, aber welche ist sinnvoller?



    1. Habe ich tatsächlich Wohngeldanspruch ?
    2. Welche der beiden Wohnungen machr mehr sinn?
    3. Kann ich das 3. Zimmer als Arbeitszimmer steuerlich absetzen?


    Hoffe das sind nicht zu viele Fragen, aber telefonisch konnte bzw wollte mir da keiner weiterhelfen.


    Wäre über jeden Tipp dankbar.

  • Habe ich tatsächlich Wohngeldanspruch ?


    Grundsätzlich ja. Ob auch der Höhe nach, habe ich nicht geprüft.


    Welche der beiden Wohnungen machr mehr sinn?


    Die Entscheidung hierüber solltet ihr nicht am Wohngeld festmachen.


    Nun haben wir die Wahl zwischen einer 2-ZW mit 760€warm (66m2) und einer 3-ZW 900€ warm (86m2).
    Mein Freund würde bei der 2-ZW 500€ Miete übernehmen ich den Rest, bei der 3-ZW 600€...
    Kann ich das 3. Zimmer als Arbeitszimmer steuerlich absetzen?


    Mit deinem Einkommen zahlst du doch gar keine Steuern. Über die steuerliche Absetzbarkeit eines Arbeitszimmer brauchst du dir daher keine Gedanken machen.
    Zumal es nicht glaubhaft ist, wenn du als Untermieter 1/3 der Miete zahlst, aber 2/3 der Wohnung nutzt.

  • Hey Theo,


    danke für die Antwort!
    Das mit den Steuern hatte mal jemand externes in der Uni erwähnt, dachte das sei relevant. (vergessen wirs)


    Nun zum Thema Wohngeld, weisst du ob ich es vorab prüfen lassen kann ob Anspruch in meinem Fall besteht?
    Wir ziehen erst im März ein, kann ich dann auch schon direkt einen Antrag beim Wohnungsamt hier in Frankfurt stellen?
    Oder muss ich einige Monate dort gemeldet sein.


    Sorry für so viele Fragen.


    Die Aufregung ist groß... erste "eigene Wohnung"

  • Und noch eine kurze Frage, bin ja Werkstudent dh. meine Arbeitszeiten variieren sehr von Monat zu Monat, was gebe ich nun bei Einkommen im Antrag ein??


    Es gibt Monate in denen ich 750€ verdiene und es gibt Monate wo ich bis 1000€ verdiene.
    Wie gebe ich dies am besten an?

  • Hallo,


    "ob ich es vorab prüfen lassen kann ob Anspruch in meinem Fall besteht"


    Das mußt Du direkt bei dem zuständigen Amt erfragen.


    Zitat

    kann ich dann auch schon direkt einen Antrag beim Wohnungsamt hier in Frankfurt stellen?


    Ja.


    Zitat

    was gebe ich nun bei Einkommen im Antrag ein??


    Das Durchschnittseinkommen der letzten 12 Monate.


    Gruß!

  • UPDATE:


    Sind nun in die 3-Zimmerwohnung gezogen.
    Habe schon im März Wohngeld beantragt, nun sind knapp 5 monate vergangen und immernoch weiß ich nichts (jedesmal wurde irgendwas neues verlangt)
    Habe nun alles abgegeben und alle nachweise seit Mai eingereicht.
    Wie lange dauert es denn jetzt?


    Kommen jetzt noch Prüfer (so war es bei meinem Bruder der Fall) in die Wohnung um sich zu vergewissern dass es nur eine Wohngemeinschaft ist?? Was prüfen die denn??
    Oder worauf warten die soo lange?


    Habe da letzte Woche angerufen, die Dame meinte zu meinem Fall liegt keine Info vor, sei noch in Bearbeitung.