Fachabitur, danach Studium

  • Hallo,


    Ich habe eine abgeschlossene 3-jährige Berufsausbildung und arbeite jetzt das 2. Jahr. Ich möchte ab dem kommenden Schuljahr mein 1-jähriges Fachabitur nachholen, habe davor dann sozusagen 2 Jahre voll gearbeitet. danach möchte ich an einer FH/BA studieren.
    Ich wohne derzeit noch bei meinen Eltern, will aber gern bei meinem Freund mit einziehen (das wäre der gleiche Wohnort wie der meiner Eltern). Mein Vater ist selbständig und meine Mutter normal Arbeitnehmer. Ich bin jetzt 21 Jahre alt.


    Habe ich eine Chance auf Schülerbafög während des Fachabiturs? Bekomme ich nur was, wenn ich noch zuhause wohne oder bekomme ich auch was, wenn ich einen eigenen Haushalt führe? Und ist das Bafög dann eltern abhängig?


    Vielen Dank für eure Antworten.

  • Hallo Tante Berta,


    wenn du eine so genannte Klasse 12B, also eine einjährige Fachoberschulklasse besuchst, deren Aufnahmevoraussetzung eine vorhergehende abgeschlossene Berufsausbildung ist, hast du gem. §2 Abs.1 Nr.2 BAföG grundsätzlich einen Anspruch auf Förderung. Die Höhe ist vom Einkommen der Eltern abhängig, da du die Kriterien der elternunabhängigen Förderung nicht erfüllst.