WG mit Schwester - wie wird Wohnungsgeld berechnet? Zählt ihr Bafög als Einkommen?

  • Hallo,


    ich bin Studentin, arbeite ca. 18h die Woche und bekomme durchschnittlich 650 Euro Netto im Monat. Bafög bekomme ich nicht mehr, weil ich nach dem 3. Semester gewechselt habe.


    Ich wohne mit meiner Schwester in einer Wohnung, jedoch zahlt jeder für sich.
    Sie bekommt 560 Euro Bafög und möchte sich für ihre eigene Zwecke noch ca. 350 Euro dazuverdienen.


    Soweit ich gehört habe, wenn Geschwister zusammen leben, wird deren Einkommen zusammen als ein Ganzes gezählt. Da wir alles einzeln zahlen, bleibt mir im Monat gar nichts übrig.
    Elternhilfe kann ich vergessen. Kindergeld bekommen wir nicht, weil unsere Eltern nicht mehr in Deutschland leben.


    Hätte ich da noch eine Chance auf Wohnungsgeld? Werden die Bafög-Einkünfte als Einkommen gezählt? Oder ist die einzige Chance Wohnungsgeld zu bekommen, wenn wir getrennt leben?



    Ich bedanke mich aus ganzem Herzen für eure Hilfe.

  • Hallo,


    wenn Du weiter bei der Schwester lebst, wird das gesamte Einkommen angerechnet, wobei vom BaföG nur die Hälfte des Zuschußanteil berechnet wird.


    Ob ein Wohngeldanspruch besteht, wenn Du allein lebst, kann ich mangels Angaben zur dann fälligen Warmmiete nicht einschätzen.


    Gruß!