Wohngeld als Student (Kleinunternehmerregelung)

  • Hallo, ich habe meinen Wohngeldantrag seit einiger Zeit eingereicht und nun bekam ich folgende Mail:


    bei der Bearbeitung Ihres Antrages nach Klärung der Wohnfläche und derEinmalzahlungen sowie nach Erhalt Ihrer BAföG-Negativbescheinigung ist noch eine Frage aufgekommen: Handelt es sich bei dem
    Ferienjob bei der XXXXXXXXXXX GmbH um ein reines
    Arbeitsverhältnis, für das es dann Lohn-/Gehaltsabrechnungen für August und
    September 2015 geben müsste, aus denen Sozialversicherungsbeiträge und
    gegebenenfalls Lohnsteuerzahlung hervorgehen? Oder ist ganz oder teilweise eine
    Aufwandsentschädigung und/oder Übungsleiterentschädigung im Spiel (wofür die
    steuerrechtlichen Freibeträge zu beachten sind)? Hierüber benötigen wir
    daher um entsprechenden Nachweis (Abrechnung beziehungsweise XXXXXXXXXX GmbH), der wiederum mit
    pdf-Datei gemailt werden kann. Sie können hierzu die
    Sachbearbeiter-E-Mail-Adresse...


    Dieser einmalige Ferienjob ging über mein "Gewerbe" als Kleinstunternehmer, was ich seit mehreren Jahren neben dem Studium betreibe. (meistens sind das Flyerverteileraktionen -> 1-2 Mal im Semester, hier war es ein umfangreicherer Job über 6 Wochen)


    Hat das negative Auswirkungen, bzw wie sollte ich jetzt antworten und warum ist das so wichtig?

  • Hallo,


    Zitat

    wie sollte ich jetzt antworten


    Seltsame Frage. Natürlich mußt Du das angeben, was es tatsächlich darstellt: Einnahmen aus selbstständiger Erwerbstätigkeit. Alles andere wären falsche Angaben und diese würden sehr schnell herauskommen.


    Gruß!

  • Nö ist es doch


    Das habe die Geschrieben, obwohl ich nur einen einzigen Betrag überwiesen bekommen habe, welcher aber z.B. auf 400€ Basis dann eben für 2 Monate abgerechnet werden müsste ;-)


    Gruß zurück!