Schüler-Bafög zurückzahlen aufgrund Datum auf dem Zeugnis

  • Hallo liebe Leute :)


    Ich hätte eine Frage und hoffe, dass ich hier richtig bin und ihr mir weiterhelfen könnt!


    Und zwar habe ich bis Mitte des Jahres die BBS besucht und habe mein Abitur in der 13ten Klasse gemacht.


    Da es in der 13ten elternunabhängiges Bafög gibt, habe ich dies bei der dementsprechenden Behörde beantragt und auch bewilligt bekommen. Vor der 13ten habe ich mein Pflichtpraktikum für das Fachabitur gemacht und nebenbei ALG 2 erhalten, da ich zusammen mit meinem Vater lebe, der Frührenter ist, und meine Eltern generell mich nicht finanziell unterstützen können.


    So und nun das Problem. Ich habe am 1. Juli in der Schule mein Zeugnis bei einer kleinen Zeremonie bekommen. Die "suptertolle" Schule hat aber das Zeugnis mit dem 26.06.2015 versehen und es auch da unterschrieben.


    Letztens kam vom Bafög-Amt ein Brief, dass ich, da ich ja im Juli nicht mehr zur Schule gegangen bin, mein Bafög in Höhe von 397€ für den Monat Juli zurückzahlen soll.


    Für August und September werde ich weiterhin ALG2 bekommen und ab Oktober nicht mehr, da ich mit dem Studium beginne und ab da wieder Bafög bekommen soll (leider kam noch kein Bescheid, aber aufgrund der finanziellen Situation, denke ich mir, dass ich auf jeden Fall das Bafög bewilligt bekommen werde).


    Nun wollte ich fragen ob 1. das überhaupt möglich ist, dass das Bafög zurück gezahlt werden muss? Im Bescheid steht halt drinnen, dass maßgebend das Datum auf dem Zeugnis ist und 2. ob das Amt das Geld zurück zahlen sollte, da ich, wenn die Schule ja früher zu Ende gewesen wäre, auch eigentlich früher ALG2 bekommen hätte.


    Ich habe letztens auch kurz beim Amt nachgefragt und da bekam ich nur die Antwort, dass ich ja Leistungen erhalten habe, das Bafög eben, und das Amt sich nicht gezwungen sieht, das Bafög zurück zu zahlen. Außerdem kam die Idee, ich solle eben mit dem Bafög Amt ausmachen, dass ich es in Raten in Höhe von 10€ zurück zahlen soll.


    Ich hoffe ihr versteht meine Frage und mein Problem und hoffe, ihr könnt mir helfen! Ich wäre euch auf jeden Fall sehr dankbar!


    Liebe Grüße :)

  • Da hat die Schule Mist gebaut. Mit Datum des Zeugnisses endet auch das BAföG. Die Schule hätte besser den 01.07. als Datum nehmen sollen.


    Hast du die Hoffnung, dass dein StudienBAföG direkt im Oktober auf dem Konto ist?
    Rechne mal mit langer Bearbeitungszeit.
    Die Rückforderung könnte dann vom Studentenwerk übernommen werden und dann wird diese von der Nachzahlung einbehalten.
    Aber da musst du mit deinem jetzigen Amt sprechen und das regeln.

  • Hallo @farystew ich hoffe du liest das hier und kannst mir sagen wie dass damals bei dir ausgegangen ist?! Ich stecke nämlich gerade in einer Änlichen Situation

    LG

    Joris