Wohngeldanspruch Ehe zwischen Studenten

  • Hallo zusammen,


    ich wollte kurz meine spezielle Situation erläutern und mir eure Meinung holen wie es aussieht mit Wohngeldanspruch..


    Ich bin nicht mehr Bäfog-Berechtigt, da ich die Förderungshöchstdauer überschritten habe. Meine Frau, ebenfalls Student hatte vor einigen Semestern einen Bafög-Antrag gestellt, der aber wegen zu hohem Elterneinkommen abgewiesen wurde. Mittlerweile hat sie allerdings ebenfalls die Förderungshöchstdauer überschritten.



    Wir leben zusammen in einer Wohnung und besitzen als Einkommen nur 2 kleine studentische Nebenjobs sowie eine geringe Unterstützung unserer Eltern (Zählt diese Elternunterstützung als Einkommen?).


    Viele Grüße,


    Pingl

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von pingl () aus folgendem Grund: Frage hinzugefügt

  • Hallo,


    und wo ist nun die Frage hinsichtlich Wohngeld?


    Abgesehen davon:


    Zitat

    sowie eine geringe Unterstützung unserer Eltern


    So gering kann der Unterhalt gar nicht sein. Das Überschreiten der Förderhöchstdauer bedeutet doch nicht, daß es keine Unterhaltsplficht der Eltern mehr gibt. Und zumindest die Eltern Deiner Freundin sind ja offensichtlich unterhaltsfähig - so gering kann zumindest dieser Unterhaltsteil gar nicht sein.


    Gruß!