Wohngeld berechtigt?

  • Hay,
    ich bin Studentin in 8. Semester und somit nicht mehr Bafög berechtigt. Ich würde nun gerne ausziehen steig aber beim Wohngeld nicht durch und wollte mal fragen ob ich mit folgendem Einkommen Wohngeld berechtigt bin.


    252€ Halbwaisenrente
    184€ Kindergeld
    100€ Aufwandsentschädigung (Betrag ist jeden Monat etwas unterschiedlich, da ich nur nach Bedarf mit meinen Klienten
    arbeite)
    150€ 450€ Job (Kellnern am Wochenende)


    350€ Kaltmiete


    Schon mal im Voraus danke für eure Antworten.

  • Hallo, du brauchst ein gewisses mindesteinkommen und darfst aber gleichzeitig das hochsteinkommem nicht übersteigen. Siehe hier:


    [url=http://www.123recht.net/Wohngeld-setzt-nicht-nur-ein-Hoechsteinkommen,-sondern-auch-eine-Mindesteinkommen-voraus-__a155536.html]Wohngeld setzt nicht nur ein Höchsteinkommen, sondern auch eine Mindesteinkommen voraus Sozialrecht 123recht.net[/url]


    Ergo mindesteinkommen:


    399€ Regelsatz + 350€ Miete +??? Versicherung + ??? Strom = mindesteinkommen


    252€(Rente)+184€ (sofern Kindergeld dazu zählt)+ca100€(Aufwandsentschädigung)+150€(Kellnern) = mehr als mindesteinkommen-> wohngeldberechtigt


    . = weniger als mindesteinkommen-> nicht wohngeldberechtigt, es sei denn du kannst denn differenzbetrag mit 12 multiplizieren (auf ein Jahr gerechnet) als Vermögen irgendwo vorweisen, dann könntest du ja theoretisch davon leben und wärst wieder wohngeldberechtigt



    Hoffe ich konnte dir helfen ;-)