Unterhalt für 20 Jährigen Arbeitslosen?

  • Hallo, vor fast 3 Jahren zum 18. Geburtstag meines Sohnes hat uns meine Frau, seine Mutter verlassen. Ich selbst habe ihn jetzt 3 Jahre lang ein Dach über dem Kopf, Essen und Kleidung und alles geboten von meinem Ersparnissen. Da ich aber nicht mehr soviel verdiene und das Geld langsam knapp wird, haben wir letztes Jahr meine Ex-Frau angeschrieben wegen Unterhalt, worauf Sie nur sagte das Sie nicht genug verdient um ihm etwas zu geben. Ich vermute, das Sie schon genug verdient, weiß es aber nicht sicher.. in den 3 Jahren hat Sie sich nicht um Ihn gekümmert und ich weiß jetzt nicht mehr wie es weiter gehen soll.


    Mein Sohn wird nächsten Monat 21 Jahre alt, die Schule hat er aus psychischen Gründen mit 16 Jahren abgebrochen, er hat keinen Abschluss und keine Ausbildung. Er ist nicht arbeitsfähig und hat eine Behinderung von 50%. Das Kindergeld bekomme ich, aber das ist nicht gerade viel für einen 21 Jährigen.


    Hat jemand einen Rat, wie er Unterhalt von seiner Mutter fordern kann? Persönlich lässt Sie keinen Kontakt zu und einen Anwalt kann er sich nicht leisten.


    Was wäre wenn die Mutter wirklich "zu wenig" verdienen sollte? Habe gelesen das ein Amt ihr das Geld sozusagen vorschießen würde und Sie es zurückzahlen müsste, wenn Sie mal wieder mehr verdient. Gilt das in diesem Fall auch?


    Vielen Dank für eure Hilfe.