Vater im Ausland verstorben......Grund für Härtefallregelung?

  • Hallo an alle,
    Also mein Fall sieht wie folgt aus: Mein Vater ist im Jahr 2013 im Ausland verstorben und zwar sehr unerwartet. Damals war ich im 2ten Semester. Der Zeitpunkt des Todes war der Anfang meiner Klausuren Phase, wodurch ich alle Klausuren geschoben habe. Im Verlauf der nächsten Jahre musste ich jedes Semester ca einen Monat Ins Ausland wo mein Vater gelebt hat, um mich um die Erbangelegenheiten und Kosten (z.B Beerdigung) zu kümmern, wodurch ich öfters Klausuren schieben musste oder eine auch Attestieren musste. Ich habe leider dadurch das mein Vater im Ausland Lebte keinen Anspruch auf Halbweisenrente oder sonst was. Bis heute dauert dieser Papierkrieg an und bis jetzt habe ich auch noch nichts geerbt da es eine komplizierte Angelegenheit ist. Ich bin jede Woche minimal 1-3 Stunden damit konfrontiert z.B durch Anwaltsgespräche usw. Jetzt meine Frage, habe ich dadruch Anspruch auf die Härtefallmaßnahmen bei Barfög? Weiterhin hat mich meine Sacharbeiterin vom Barfögamt schnell abgewimmelt und meinte nur die Klausuren die ich auch per Attest geschoben habe können angerechnet werden. Stimmt das? und wenn ich Anspruch habe wie stelle ich den Antrag?


    ich würde mich auf eine schnelle Antwort freuen und danke jedem der mir helfen kann.


    MFG