Bekomme ich Schüler BAföG???

  • Hallo liebe Mitmenschen ^^
    Zurzeit mach ich ein höherehandelsschule,
    ab September strebe ich so wie es aussieht eine Fachoberschule an, die mit dem Zug 15 min. entfernt ist.
    Bei der Arbeitsagentur für arbeit habe ich mich informiert ob ich zuschuss für die Zugkosten bekommen würden, die haben mich zur Stadt geschickt und gesagt ich sollte Schüler BAföG beantragen. Wie gesagt so gemacht, bloß die nette Frau hat gemeint das es nur möglich ist Schüler BAföG zu beantragen, wenn ich dort hin ziehe. Ich steh nun auf dem Schlauch... weiß jemand ob ich irgendwelche Anschprüche habe, weil ein Jahres ABO der DB rund um die 1200 euro kosten wüde. Die Dame der Stadt hat gemeint, weil ich noch keine Ausbildung habe, dass ich kein Anschpruch auf BAföG habe, ausser ich würde nähe der Schule hinziehen. Ich habe grade gelesen, dass es auch Schüler BAföG (ohne umzuziehen) bekommen kann? Was stimmt nun??? Ich bin verwirrt! Ich habe keine Ausbildung, ich bin dann 18 Jahre alt!


    Danke schonmal fürs durchlesen und ich hoffe auf Anworten.


    Freundliche Grüße
    Ju. :)

  • Für die Fachoberschule erhält man nur Ausbildungsförderung wenn man nicht mehr im Haushalt der Eltern wohnt und wenn von der Wohnung der Eltern aus eine entsprechende Schule in zumutbarer Zeit (1h/Strecke) nicht zu erreichen ist bzw. einen eigenen Haushalt mit einem Kind führt oder verheiratet ist oder war. In der Klasse 11 der Fachoberschule findet vielfach überwiegend ein Praktikum statt. Ist also überwiegend (3 von 5 Tagen) das Praktikum zu betreiben, gibt's BAföG, wenn man "nur" nicht mehr zu Hause wohnt.
    Es gibt auch so genannte FOS12B Klassen. Schüler/innen, die schon eine Ausbildung fertig haben, können diese Klasse besuchen und erhalten dann dafür Ausbildungsförderung.