Alleinerziehende Studentin - welchen Wohngeldanspruch?

  • Liebe Forengemeinde,


    ich möchte euch gerne um Informationen zu folgender Situation bitten:


    Ich (30 J.) bin alleinerziehende Studentin mit einer 8jährigen Tochter.


    Ich erhalte elternunabhängiges BAföG (783€, Anteil Zuschuss 448€), den Mehrbedarf für AE vom Jobcenter (47,88€) und für meine Tochter 184€ Kindergeld und 313,96€ Sozialgeld (keinen Unterhalt/-svorschuss).


    Nun habe ich gelesen, dass ich zusätzlich Wohngeld für mich beantragen kann, ohne dass der Anspruch auf Sozialgeld für meine Tochter entfällt.
    --> https://www.studentenwerk-oldenburg.de/de/finanzierung/beispiele/studentin-3.html?showall=1&limitstart=
    Ist dies eurer Meinung nach korrekt?


    Die andere Variante wäre, komplett auf Wohngeld plus (140€) Kinderzuschlag umzusteigen.


    Ich tue mich bei der Berechnung mittels des Wohngeldrechners schwer.
    Wäre jemand so lieb und unterstützt mich dabei?


    Variante 1:
    335€ BAföG (448€ Zuschuss, davon bleiben 113€ Kinderzuschuss anrechnungsfrei) + 47,88€ Mehrbedarf + 313,96€ Sozialgeld = ?€ Wohngeld für mich


    Variante 2:
    335€ BAföG + 47,88€ Mehrbedarf + 140€ Kinderzuschlag = ?€ Wohngeld für beide


    Es zählen keine weiteren Personen zu unserem Haushalt, die Kaltmiete beträgt 325€, Nebenkosten 68,84€, Heiz-/Warmwasserkosten 90€, Mietstufe 5).


    Ich habe noch einen KfW-Studienkredit, durch den ich in jedem Fall das Mindesteinkommen zur Wohngeldberechtigung erreiche. Er ist an dieser Stelle aber nicht relevant, weil er ja nicht als Einkommen mitgerechnet wird.



    Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen!
    Viele Grüße,
    Lirumlarum