Fachschule für Sozialpädagogik mit Beschäftigungsverhältnis

  • Hallöchen,


    einige private Schulen bieten die Ausbildung zum Erzieher ohne klassisches Anerkennungsjahr an. Die Schule gliedert sich wie die FOS11 auf drei Jahre gestreckt, also zwei Tage die Woche Unterricht, drei Tage in einem Betrieb. Es lautet dann "Dreijährige Fachschule für Sozialpädagogik in Verbindung mit einem Beschäftigungsverhältnis".
    Meine Frage bezieht sich auf folgendes:
    Während die Ausbildungs-/ Praktikantenvergütung im Anerkennungsjahr grundsätzlich ja voll auf die Förderung anzurechnen ist, erfolgt dies bis zur Freigrenze bei Einkünften aus Beschäftigung ja nicht. Gilt dies hier auch?
    Können die Auszubildenden, die diesen Bildungsgang besuchen also neben der Schule drei Jahre lang round about 400,00 Euro verdienen und würden oben drauf die volle Förderung bekommen, insoweit kein weiteres Einkommen anzurechnen wäre?:confused: