Sehr komplizierte Situation. Brauche Drigend Kompetente Hilfe!?

  • Hallo Liebe Community,


    Bin Deutscher Staatsbürger, 22 Jahre alt und befinde mich jetzt in meinem 3. Hochschulsemester bzw. 1. Fachsemester.
    Bin im Jahre 2005 in mit meinen Eltern in die Türkei gezogen und habe da ein Abschluss was den Abi entspricht. Hab also recht auf ein Hochschulzugang in Deutschland erlangt. Oktober 2011 bin ich wieder nach Deutschland gekommen und habe mit den Studiengang Maschinenbau angefangen, habe es aber nach 2 Semestern abgebrochen (eigentlich exmatrikuliert da ich keine ausreichende Leistung erbracht hatte). Habe danach zwei Jahre nichts gemacht. Und habe wieder im Wintersemester 2014 angefangen zu studieren mit dem Studiengang Informatik. Habe am 21.10.2014 ein Antrag auf Bafög gestellt. Müsste jedesmal die Frist um die Unterlagen einzureichen verlängern da ich immer (Wie die beamten es meinten) paar stellen im Einkommenserklärung nicht ausgefüllt hatte. War jetzt zuletzt vor paar tagen bei meiner Sachbearbeiterin (vorher war ich immer nur beim Studentenwerk-Bafög Abteilung an der Uni), die meinte dass sie gerade dabei wäre ein Antrag abzulehnen weil ich nicht genügend mitwirken würde. Jetzt hat sie mir nochmal ne Frist für einem Monat gegeben. Das Problem ist dass meine Eltern kein Einkommen haben. Aber die Beamte irgendwie nicht mit der Einkommenserklärung zufrieden wird. Sie meinte meine Eltern sollen dann noch ne Erklärung schreiben wovon sie ihr Unterhalt leisten bla bla. Meine Eltern werden gerade von meinen Verwandten unterhaltet (finanziell). Kann mir jemand sagen welche zeilen des Formblatt 3 zu Bafög ausgefüllt werden müssen? Hoffe habe mich gut ausgedrückt.


    Mit freundlichen grüßen


    P.S. Sorry für meine Schlechte Grammatik :)

  • Hallo,


    eigentlich ist deine Situation doch gar nicht verzwickt, kompliziert o.ä. Du schreibst nur viel zu viel Information. Schlussendlich ist deine Frage doch lediglich:

    Kann mir jemand sagen welche zeilen des Formblatt 3 zu Bafög ausgefüllt werden müssen?


    In der Einkommenserklärung der Eltern ist ... das Einkommen zu erklären, und zwar genau das, was man im maßgeblichen Kalenderjahr (vorletztes Jahr vor Antragsstellung) erwirtschaftet hat. Vom Einkommen sind Freibeträge (insbesondere Unterhaltspflichten) geltend zu machen und schlussendlich auf der Rückseite zu unterschreiben.
    Geht die Einkommenserklärung genau durch, was trifft auf deine Eltern zu, was nicht. Gibt es keine Belege wie einen Steuerbescheid, Abrechnungen, oder Bescheide von Sozialleistungsträgern, weil deine Eltern von niemanden Geld bekommen, dann ist das schriftlich darzulegen.
    Hier http://www.bafög.de/de/alle-formblaetter-433.php findest du unter Formblatt 3 auch alle Erläuterungen, wenn für dich noch etwas fraglich sein sollte.


  • Geht die Einkommenserklärung genau durch, was trifft auf deine Eltern zu, was nicht. Gibt es keine Belege wie einen Steuerbescheid, Abrechnungen, oder Bescheide von Sozialleistungsträgern, weil deine Eltern von niemanden Geld bekommen, dann ist das schriftlich darzulegen.


    Erstmal danke für die Informationen. Können sie mich noch ein bisschen erläutern wie man das schriftlich darlegt? Bedeutet dass einfach das meine Eltern schreiben sollen dass sie kein eigenes einkommen haben und dann unterschreiben?


    Danke im Voraus

  • Am besten darlegen, wovon die Eltern derzeit leben. Das Amt für Ausbildungsförderung wird sich wahrscheinlich nicht damit zufrieden geben, wenn dort geschrieben wird "Wir beziehen derzeit kein Einkommen.". Sollten deine Eltern also von Verwandten oder ähnlichem bezuschusst werden, dann würde ich dies auch so schreiben. Evtl. lässt dieses sich anhand Kontoauszüge deiner Eltern nachweisen. Die zuständige Sachbearbeitung wird dir genau erklären können, was sie braucht/möchte/fordert.