Zweite Ausbildung/Schulwechsel

  • Hallo Fachpublikum,


    mein mittlerweile 28jähriger Sohn mcht mir finanziell Kummer.
    Im September 2009 hat er nach Erlangung der Fachhochschulreife im Jahr 2007 den Ausbildungsgang "Staatlich geprüfter Informatiker Multimedia" am International College in Paderborn erfolgreich absolviert. Während dieser Ausbildung habe ich Unterhalt geleistet.Dieser Abschluss hätte ihn zur Berufsausübung befähigt.
    Abgesprochen war mit mir ein Jahr Ausland in GB um den Bachelor zu erlangen.
    Stattdessen wird mein Sohn Zepterprinz, geht in den Hofstaat und macht ein Jahr nichts.
    Dann schreibt er sich an der Uni Hannover für ein Informatikstudium ein welches er in 2014 mit Abschluss Bachelor abgeschlossen hat.
    Seit 2009 habe ich keinen Unterhalt mehr gezahlt weil er eine Ausbildung zweimal macht. Hätte er in Paderborn ein Jahr weiter studiert, Bachelorabschluss 2010. Gleiches gilt nach erlangen der Fachhochschulreife. Wenn der direkt das Studium in Hannover angetreten hätte, Abschluss 2010 Bachelor.
    Ich hatte jetzt nach Weihnachten den Gerichtsvollzieher im Haus mit einem Vollstreckungsbefehl von 5.800 Euro, Studentenwerk Hannover. Habe jetzt Vollstreckungsgegenklage eingereicht.
    Wie geht es weiter? Was hab ich für Chancen.
    Danke


    hesebo

  • Lieber Theo,


    danke für deine Antwort und selbstverständlich habe ich eine Rechtsanwalt eingeschaltet und Vollstreckungsgegenklage gestellt.
    Im Moment bin ich, 5.800 Euro sind für ein Jahr und es geht um drei Jahre nachzuzahlenden Unterhalt, etwas durch den Wind. Ich kleiner Malocher gegen das Land Niedersachsen, oha.
    Mein Sohn wird nächstes Jahr 30 Jahre alt und kann doch nicht ein und die selbe Ausbildung an zwei unterschiedlichen Institutionen machen wobei beide sagten, die andere Ausbildung brauchen wir nicht.
    Gibt es einen Prozess? Wird sowas vielleicht nach Aktenlage entschieden. Wie stehen generell meine Chancen? Wie lange dauert das bis zum möglichen Prozess? Fragen, Fragen.....
    Ach, ich vergaß, es zieht sich jetzt seit 2009 und mein RA sagte das zwei Jahre schon verjährt sind.


    Gruss hesebo