Bewilligungszeitraum, ab wann?

  • Hallo Liebe Forum-Mitglieder,


    nach meinem dreimonatigen Kampf habe ich nun endlich meinen BAföG Bescheid in der Hand und werde gefördert.
    Mit entsetzen musste ich nun feststellen, dass ich eine Nachzahlung ab Oktober und nicht wie angenommen ab September erhalte. Das Semester an meiner FH hat bereits im September begonnen und deshalb gelte ich auch ab dem Monat offiziell als Student weswegen ich kein Anspruch auf ALG II habe. Mir fehlt, sozusagen, ein Monat Geld um mein Lebensunterhalt zu bestreiten. Das macht in meinem Fall ca. 600€ und ist für mich persönlich keine unerheblich Summe. Haben oder nicht haben? Meine erste Vorlesung hat am 06.Oktober begonnen und damit laut Gesetz auch erst der Ausbildungsbeginn. Aus diesem Grund läuft der BWZ auch erst ab Oktober. So weit, so gut!


    Ich habe einen älteren Beitrag in diesem Forum gefunden und würde gerne wissen, in wie weit die Aussage von franjo stimmt, denn die Einführungsveranstaltungen an meiner Hochschule haben bereits am 28.09 begonnen.
    Leider konnte ich im World Wide Web keinen Nachweis bzw. kein Gesetz finden, auf die ich franjos Äußerung stützen kann.



    "An den Fachhochschulen beginnt das Semester im September.
    Für die Erstis ist der erste Vorlesungstag oftmals erst im Oktober. Das bedeutet, daß es auch erst ab Oktober BAföG bis August des Folgejahres gezahlt wird.
    Doch gibt es auch mitdenkende Mitarbeiter der Prüfungsämter an den FH, welche z. B. die Einführungsveranstaltung auf Ende September terminieren... wodurch es dann schon für den ganzen September BAföG... bis August des nächsten Jahres gezahlt wird.... sofern ein Antrag gestellt wurde."

    Quelle: http://www.bafoeg-aktuell.de/forum/anspruch-und-antrag/9599-finanzielle-uberbrueckung-der-ersten-monate-bis-zur-bafoeg-nach-zahlung.html


    Ich würde mich sehr über Interesse und Teilnahme an diesem Thema sehr freuen:)

  • Hallo,


    Zitat

    keinen Nachweis bzw. kein Gesetz finden


    Kannst Du ja auch nicht. Wie franjo richtig schreibt (Fettdruck von mir):


    Zitat

    Doch gibt es auch mitdenkende Mitarbeiter der Prüfungsämter an den FH, welche z. B. die Einführungsveranstaltung auf Ende September terminieren...


    Wende Dich also unter Angabe Deiner persönlichen Situation an das Prüfungsamt, ob es da eine Möglichkeit gibt.


    Gruß!

  • Wie bereits erwähnt, die Einführungsveranstaltung fand Ende September statt, aber meine Sachbearbeiterin erkennt diese nicht an und beruft sich auf den Beginn der ersten Vorlesung. Kommilitonen meiner Seminargruppe wurde ab September eine Nachzahlung gewährt. Das ist für mich nicht nachvollziehbar.

  • Ich habe etwas recherchiert und bin auf folgendes gestoßen:


    "Verwaltungsvorschrift zu § 15
    Zu Absatz 1


    15.1.1 Ausbildungsförderung wird vom Beginn des Monats an geleistet, in dem die Ausbildung aufgenommen wird, sofern spätestens in diesem Monat ein schriftlicher Antrag gestellt worden ist.


    Vorkurse, die vor dem Monat des regulären Vorlesungsbeginns durchgeführt werden, können gefördert werden, wenn sie sich als "Aufnahme der Ausbildung" darstellen. Dies setzt neben der Immatrikulation voraus, dass es sich um eine in Vollzeit und von Lehrkräften der Hochschule durchgeführte Veranstaltung handelt." Quelle: BAföG - Gesetz und Verwaltungsvorschrift [2013]


    Die Frage die sich mir jetzt stellt - Lassen sich die Einführungstage als Vorkurse werten, wenn diese von den Lehrkräften der Hochschule durchgeführt wurden?