Wohngeld trotz Grundsicherung?

  • Guten Tag ,


    ich habe folgendes Problem:


    Wegen einer unsachgemäßen Auskunft meines letzten AlgII Beraters bin ich nun in Bremen gelandet (vorher Saarbrücken ) da er aber nicht in der Leistungsabteilung war sondern nur mein Berater , bekomme ich rückwirkend keine Kosten der Unterkunft ( KDU ) mehr bezahlt von Bremen , da die eine sogenannten Umzugsnotwendigkeitsbescheinigung sehen wollen , die ich aber nicht aus Saarbrücken bekomme.


    Da ich nur noch den Grundsicherungsgrundbetrag ohne die KDU bekomme , möchte ich nun gerne Wohngeld beantragen.


    Gibt es da Chancen und wenn ja , an wen bzw. welche Einrichtung müsste ich mich wenden und was wäre vorzuweisen.


    Zu meiner Person: 23 , m , ab 20.10 Student in Bremen lebe in einer 3er Wg und bezahle 205 € für 10m² incl. aller NK.Bis zum greifen des BaFögs bin ich existenziell von der Grundsicherung bzw. anderen zu beantragenden Geldern abhängig.
    Um einigermaßen über die Runden zu kommen , jobbe ich ab Freitag als Zeitarbeiter.


    Ich hoffe , jemand kann mir weiterhelfen.


    mit freundlichem Gruß


    Calves