Kindergeld steht mir zu oder nicht?

  • Hallo,


    ich wohne seit ca. einem Jahr in Deutschland, 'genieße' hier auch die Freizügigkeit. Ich bin von Österreich nach DE gezogen, bin 21 Jahre und wohne jetzt mit meinem Freund zusammen. Anfangs bekam ich ja Unterstützung vom Amt, dann ging ich bis Ende Juli arbeiten und jetzt mache ich seit Anfang September meine Fachoberschule für das Abitur.
    Jedenfalls bekomme ich von keinen Ämtern mehr Unterstützung. Würde ich mich nicht privat versichern lassen und die 200€ von meinen Eltern bekommen, müsste ich sogar wieder ausreisen, so hieß es.
    Jedenfalls kann ich mir nicht vorstellen, wie sich die Leute vorstellen, dass man von 200€ im Monat leben soll. Von meinem Freund wird nun die ganze Miete abgezogen und kurz und knapp bleiben ihm 72€ übrig (+ 180 Kindergeld u. 200€ Taschengeld wegen BFD).
    -+200€ sind in etwa Rechnungen. D.h. wir haben ca. 450 Euro zum leben. Totaler Luxus. :)


    Ich wollte fragen, DARF oder KANN ich überhaupt Kindergeld beantragen, wenn meine Eltern in Österreich leben/wohnen und ich aber in Deutschland gemeldet bin?


    Liebe Grüße und ich hoffe auf ein paar Antworten :)